Amazon verteilt Silk Browser für Fire TV-Produkte, noch nicht in Deutschland

Anfang des Jahres gab es Gerüchte darüber, dass Amazon die eigenen Fire TV-Produkte mit dem hauseigenen Silk Browser ausstatten würde. Nun fiel anscheinend der Startschuss, denn ab sofort wird der Browser für die Set-Top-Boxen von Amazon verteilt.

Wie die Webseite AFTVNews berichtet, wird seit Kurzem der Amazon-eigene Silk Browser auf den Fire TV-Produkten angeboten. Nachdem der Webbrowser im Sommer versehentlich einige Stunden im Amazon Appstore gelistet wurde, wird er nun endlich offiziell angeboten. Gesteuert wird er mithilfe der offiziellen Fernbedienung, was eher weniger komfortabel sein dürfte.

Immerhin merkt er sich die zuletzt aufgerufene Seite, die Standardsuchmaschine kann von Bing auf Google geändert werden und eingebundene Videos lassen sich mithilfe der dafür vorgesehenen Buttons steuern.

Nicht für Fire TV Stick der 1. Generation

Kompatibel ist der Amazon Silk Browser bislang mit dem Amazon Fire TV der 1. und 2. Generation sowie dem Fire TV Stick der 2. Generation. Der neue Amazon Fire TV wird voraussichtlich kommenden Monat unterstützt werden, was damit zusammenhängt, dass es sich bei diesen um das erste TV-Produkt mit dem neuen Fire OS 6 handelt. Eine Verfügbarkeit auf dem Fire TV Stick der 1. Generation ist hingegen wohl nicht geplant.

Der Amazon Silk Browser dürfte sich ab sofort also über den Amazon Appstore auf den meisten Amazon Fire TV-Produkten installieren lassen. In Deutschland ist er aber noch nicht zu finden. Wir werden euch informieren, wenn sich das ändert.

Quelle: AFTVNews

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.