Android 5.0 Lollipop offiziell vorgestellt

android 5 lollipop header

Das Rätselraten um den Namen der kommenden Android-Version hat ein Ende, nach einer recht lange Testperiode seit der Google I/O hat Google Android 5.0 „Lollipop“ nun offiziell vorgestellt.

Nutzer der aktuellsten Android-Version dürften auf den ersten Blick vor allem einige Design-Unterschiede bemerken. Das mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich eingeführte Holo-Design wird nun durch Material Design ersetzt, welches farbige Action Bars und generell eine noch flachere Optik mit dazu passenden Animationen und Schatteneffekten bietet.

android lollipop screenshots

Eine neue Farbpalette haben wir bereits in einigen Google-Apps betrachten können, generell sind viele Flächen nun in einem knalligeren Farbton gestaltet. Das neue Multitasking-Menü ähnelt jenem des Chrome-Browsers, laufende Anwendungen werden nun in Karten dreidimensional angeordnet und können dort wie gewohnt weg gewischt werden.

Geräte mit Android L dürften bei entsprechend optimierten Anwendungen ein einheitlicheres Nutzungserlebnis bieten als dies derzeit der Fall ist. Dafür sind nun aber erst einmal die Entwickler gefragt, und um diesen die Arbeit zu erleichtern gibt es 5.000 neue APIs. Bereits am 17. Oktober soll das neue SDK für Android 5.0 online gehen.

Neu ist zudem die Möglichkeit, Inhalte wie Lieder, Apps und auch Suchanfragen nahtlos mit anderen Geräten zu synchronisieren. Hat man sein eigenes Android-L-Smartphone beispielsweise zu Hause vergessen, können so auch von einem Fremdgerät Nachrichten gelesen und Kontakte angerufen werden.

Die ersten Geräte mit dem neuen Betriebssystem werden das Nexus 6, Nexus 9 sowie der ebenfalls angekündigte Nexus Player sein. Für die Nexus-Geräte mit 4, 5, 7 und 10 Zoll großem Display sowie Smartphones in der Google-Play-Edition kündigte man Updates für die nächsten Wochen an.

Weitere Infos auf Android.com →

Quelle: The Verge Bildquelle: verge @twitter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.