Apple iPad wird im Mercedes-Museum in Stuttgart verwendet

Schon seit das Apple iPad vorgestellt wurde, haben viele Personen die Idee gehabt, das Tablet in einem Museum einzusetzen, um den Besuchern möglichst viel Medien zu bieten. Das setzte nun der deutsche Autohersteller Mercedes um.

So wurde im Mercedes-Museum in Stuttgart eine sogenannte „iPad Lounge“ eingerichtet. Damit ist Mercedes eines der ersten Unternehmen, die ein Apple iPad in ein Museum integrieren. Und dafür wird es verwendet: Besucher können mithilfe des iPads eine virtuelle Tour durch die Ausstellung unternehmen. Auch soll man den Motorengeräuschen der getuneten Sport-Wagen von Mercedes lauschen können, indem man mit einem virtuellen Gaspedal so richtig auf die Tube drückt. Realisiert wird das alles durch die „Sport Auto App“ von Mercedes.

Wer gerade keine Zeit hat, in das Mercedes-Museum zu gehen, kann sich schon bald die in der Ausstellung verwendete App kostenlos über den iTunes-Store laden. Wer schon jetzt eine Mercedes-App möchte, der kann ja die bereits erhältlichen Applikationen ausprobieren: Das Mercedes Benz Quartett, Mercedes Benz Silver Arrow sowie SLS AMG.

Ein Video zur neuen App von Mercedes gibt’s jetzt schon. Wer also erste Eindrücke bekommen will, sollte sich den Clip anschauen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung