Apple iPhone Xs: Eine Prognose für die 2018er-Modelle

Apple Iphone 2018 Lineup Header
Apple iPhone 2018 Lineup (Bild: Wylsa)

Apple wird in ein paar Tagen eine neue iPhone-Generation vorstellen und ich habe mir die Gerüchte der letzten Wochen angeschaut und mal zusammengefasst.

Da das mit der Vorschau auf das iPhone X letztes Jahr ganz gut ankam, habe ich mich dieses Jahr erneut für eine kleine Prognose entschieden. Uns erwartet eine Keynote mit zahlreichen Produktankündigungen und es werden vermutlich mindestens drei iPhones vorgestellt. Ein viertes, wenn auch eher unspektakuläres, könnte auch kommen.

Apple iPhone Xs: Prognose als kurzes Video

Abonnieren-Button YouTube

Apple iPhone Xs: Zwei neue OLED-Modelle

Es wird vermutlich zwei Modelle mit OLED-Display geben, eins davon wird das iPhone X ablösen und ebenfalls mit einem 5,8 Zoll großen Display daher kommen. Das größere Modell ist dann quasi das „neue Plus“ und wird auch in etwa so groß wie das iPhone 6, 6s, 7 und 8 Plus sein. Nur eben mit einem 6,5 Zoll großen Display.

Apple A12, 4 GB RAM, knapp 2800 bzw. 3400 mAh und eine Dual-Kamera sind weitere Eckdaten der neuen Modelle. Bei der Kamera haben wir bisher nichts gehört, Apple hat aber sicher ein paar Optimierungen vorgenommen. Ich denke wir werden weiter bei 64 GB starten, dann gibt es noch 128 GB und dann 512 statt 256 GB Speicher.

Apple Iphone Xs Leak

Der Rahmen wird bei diesen beiden Modellen aus Edelstahl sein, neben Spacegrau und Weiß wird Apple in diesem Jahr auch ein Modell in Gold auf den Markt bringen.

Im Lieferumfang wird nun ein USB-C-auf-Lightning-Kabel und ein Schnellladegerät (vermutlich mit 18W) liegen. Apple könnte sowas wie Face ID 2 zeigen, ein W3-Chip könnte auch verbaut sein und ausgeliefert wird natürlich mit Apple iOS 12.

Preislich gesehen könnte der Nachfolger des iPhone X knapp 100 Euro günstiger werden, das größere Modell soll ja bei dem Preis vom X starten. Also ein iPhone Xs für 1049 Euro und ein iPhone Xs Plus für 1149 Euro. iPhone Xs dürfte der Name sein, das Plus fällt jedoch weg, es gibt also einfach nur zwei Größen vom Xs.

Diese Woche gab es sogar schon das erste Pressebild.

Apple: Abgespeckte Version des iPhone Xs

Spannend wird vor allem das Modell mit LC-Display, welches das Design des iPhone X bekommen soll. Der Rand könnte minimal dicker sein, doch sonst wird es optisch nicht zu unterscheiden sein. Davon abgesehen, dass es nur eine Kamera hat und man es in mehreren Farben anbieten wird. Weniger RAM, weniger Akku (als beim X) und auch kleinere Speichervarianten sind möglich. Hier geht es um Stückzahlen.

Der Preis dürfte bei 799-899 Euro liegen, das Modell könnte jedoch erst im Oktober kommen. Angeblich wegen Produktionsproblemen, doch ich denke Apple möchte den Fokus erst mal vier Wochen auf die OLED-Modelle legen. Die haben sicher eine höhere Gewinnmarge und das LCD-Modell ist irgendwo auch ein Konkurrent.

Es steht immer wieder im Raum, dass hier 3D Touch fehlen wird. Gut möglich, dass Apple dieses Feature ab 2019 aber sowieso komplett entfernen wird.

Soweit die Eckdaten, es wird aber sicher noch das ein oder andere Detail und die ein oder andere Funktion geben, die man dann exklusiv bei den neuen Modellen findet. Es ist aber mehr ein S-Jahr. Ein größeres X, ein günstigeres X und mehr Farben reichen glaube ich ganz locker für ein paar Rekordquartale bei Apple aus.

Achja, das „günstige“ Modell kommt mit einem Aluminium statt Edelstahlrahmen.

Apple: Neue iPads und Apple Watch

Neben den neuen iPhones ist ein viertes Modell (quasi ein iPhone 8 mit der Hardware des iPhone 7 für den Massenmarkt) denkbar, wird aber sicher nicht groß erwähnt. Und darüber hinaus erwarten wir zwei iPads (Pro-Modelle) und eine Apple Watch mit einem größeren Display, die jedoch so groß wie die aktuelle sein soll.

Von der Apple Watch Series 4 gab es diese Woche auch ein Pressebild.

Apple Watch. Series 4 Leak

Dazu kommen neue AirPods, die AirPower und zahlreiche neue Farben für Hüllen, Bänder und Co. Apple ist bei Zubehör immer für eine Überraschung gut, wobei das Event ja schon jetzt prall gefüllt mit Hardware ist. Ich glaube daher auch nicht, dass Apple dieses Mal viel Zeit für iOS 12 opfern wird.

Wie immer sei an dieser Stelle noch mal ausdrücklich erwähnt: Es handelt sich hier um eine Mischung aus Gerüchten und Spekulation. Ich habe keine Insider-Informationen und habe mir die Gerüchte herausgesucht, denen ich am meisten vertraue.

Die Apple-Keynote findet am 12. September im Steve Jobs Center auf dem Campus von Apple statt, die Einladungen wurden diese Woche verschickt.

Worauf ich persönlich aber am meisten gespannt bin: Apple Pay für Deutschland.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.