Apple TV 4K im Jahr 2020 im Test: Die beste Set-Top-Box?

Apple Tv Header

2019 habe ich eine Entscheidung getroffen: So „okay“ die Oberfläche meines Samsung Smart TVs auch ist, die Update-Politik ist furchtbar. Daher musste eine Lösung her und ich wollte die für mich beste Set-Top-Box finden.

Um die Frage der Überschrift direkt zu beantworten: Ja, der Apple TV 4K ist für mich die beste Set-Top-Box und seit einigen Monaten meine Zentrale am TV. Doch das ist nur die Kurzfassung, warum das so ist, will ich ausführlicher erklären.

Apple TV 4K im Test: Die Alternativen

Alternativen zum Apple TV 4K waren übrigens der Amazon Fire TV Cube, den ich letztes Jahr hier im Blog ausführlich getestet habe, und der aktuelle Nvidia Shield (nicht Pro), der ebenfalls Ende 2019 erschien und an meinem TV zu finden war. Die Box von Amazon ist am günstigsten, dann folgt Nvidia und dann Apple.

Ehrliche Meinung vorab: Ein Amazon Fire TV Stick 4K reicht in den meisten Fällen vollkommen aus, der kostet regulär knapp 60 Euro, ist aber oft im Angebot. Wird bei mir in der Familie gerne genutzt, probiere ich immer wieder aus und reicht für reines Streaming absolut, eine teure Box muss also schon mehr bieten.

Amazon Fire Tv Cube Header

Einen Amazon Fire TV Cube würde ich empfehlen, wenn man Alexa nutzen möchte, denn der fungiert auch als Echo. Hat man aber schon einen Alexa-Speaker in der Nähe vom TV, würde ich mir einen Stick zulegen. Es sei denn man legt ganz viel Wert auf die Performance im Menü, da ist der Cube etwas flüssiger.

Der Nvidia Shield TV hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen und ich muss sagen, dass Android TV hier deutlich flüssiger lief, als ich erwartet hätte. Aber meine letzte Erfahrung mit Android TV war bei einem Smart TV von Sony (oder ähnlich) und ehrlich gesagt grausam, das macht Nvidia doch eine Ecke besser.

Es gibt aber einen simplen Grund, warum ich die Benutzeroberfläche (abgesehen von der grauenhaft schlechten Update-Politik) von meinem Samsung Smart TV nicht mehr so oft sehen möchte: Werbung. Die gibt es auch bei Amazon und die wird bei Android TV (so der Plan von Google) ausgebaut.

Apple Tv 4k Mit Fernbedienung Back

Das ist einer der Gründe für den Apple TV, auch wenn ich mit etwas Werbung noch leben könnte. Doch für mich gibt es weitere Vorteile, warum ich trotz intensivem Vergleich von allen aktuellen Oberflächen bei Apple geblieben bin. Und da es auch Kritikpunkte gibt, habe ich mich für ein paar Stichpunkte entschieden.

Apple TV 4K im Test: Die Vorteile

  • Einer der größten Pluspunkte ist für mich die Benutzeroberfläche, die sehr clean und minimalistisch gehalten wurde. Gefällt mir optisch wirklich sehr gut und ruckelt auch nicht. Das ist ein spürbarer Unterschied im Vergleich zu Fire OS und Android TV.
  • Womit wir bei der Performance wären, bei der ich am Anfang etwas Bedenken hatte, immerhin ist der Apple TV 4K schon älter. Doch das Gegenteil ist der Fall, die Kiste rennt und kommt auch mit aktuellen Spielen sehr gut klar. Unter der Haube werkelt der Apple A10X, der für das iPad Pro mit 10,5 Zoll entwickelt wurde und diese Power macht den Apple TV auch im Jahr 2020 zur schnellsten Set-Top-Box (die ich getestet habe).
  • Womit wir bei Apple Arcade wären, dem meiner Meinung nach besten Dienst, den Apple letztes Jahr an den Start gebracht hat. Die Auswahl an Spielen ist mittlerweile so groß, dass ich nicht mehr mitkomme. Man kann ein Spiel (sofern verfügbar) auf dem iPhone, iPad, Mac oder eben auch Apple TV spielen. So ein Angebot an hochwertigen Spielen bietet der Google Play Store für Android TV nicht. Amazon kommt an keine der beiden Plattformen heran.
  • Passend dazu kann man den Support für PS4- und Xbox-Controller nennen, der mit tvOS 13 kam. Es stimmt also nicht nur die Performance und das Angebot an Spielen, man kann sie auch wie normale Konsolenspiele spielen.

Apple Tvos Ui Header

  • Wo wir gerade bei tvOS sind: Apple entwickelt die Plattform ständig weiter, verteilt immer wieder Updates und besitzt die besten TV-Apps von allen. Mit Ausnahme von Amazon Prime TV, diese App finde ich auf dem Fire TV tatsächlich besser (bei tvOS wird zum Beispiel bei vielen Serien das Überspringen vom Intro oder Rückblick nicht angeboten, was ich aber in der App für Amazon-Geräte sehe, und manchmal weiß die App nicht mehr, was die letzte Folge einer Serie war).
  • Der Apple TV kann als Basis für HomeKit fungieren, wenn man unterwegs ist. So kann man zum Beispiel über die Home-App auf dem iPhone seine Geräte steuern. Das funktioniert allerdings auch, wenn man einen HomePod oder ein iPad daheim liegen hat.
  • Es gibt mehrere Benutzerkonten, was wir hier im Haushalt zwar nicht wirklich oft nutzen, aber was mit Blick auf größere Familien sehr praktisch ist. Wieso gibt es das eigentlich nicht beim iPad?

Apple Tv Watch Fernbedienung

  • Der Apple TV ist perfekt in das Ökosystem integriert. Sei es mit HomeKit, mit einer App für die iCloud-Fotos, dem App Store (viele gekaufte iOS-Apps gibt es, falls sie das OS unterstützen, kostenlos für tvOS), AirPlay 2 oder, was einer meiner Favoriten ist, einer integrierten Fernbedienung für iOS und watchOS. Handy oder Fernbedienung nicht zur Hand? Ich habe schon oft eine Folge über die Apple Watch gestartet oder pausiert.
  • Nicht extrem wichtig, aber ich mag sowas bei Set-Top-Boxen: Bildschirmschoner. Hier hat Apple eine wirklich tolle Auswahl an Inhalten.
  • Für mich ebenfalls nicht so wichtig, da ich die Box relativ gut versteckt habe, aber man sieht sie eben noch  ganz leicht: Eine minimalistische Optik, die nicht auffällt.

Apple Tv 4k Ports

Apple TV 4K im Test: Die Nachteile

  • YouTube kann keine 4K-Inhalte darstellen, da Apple das Open-Source-Codec VP9 nicht unterstützt. Das ist für mich (ich schaue sehr viel YouTube) einer der größten Kritikpunkte beim Apple TV, der sogar den Zusatz 4K im Namen besitzt. Ich weiß aber nicht, warum Apple das nicht unterstützen möchte.
  • Die Fernbedienung ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich komme mittlerweile damit klar und mag die Touch-Steuerung sogar. Was mich aber weiterhin stört: Sie ist fast komplett symmetrisch. Ich erkenne oft nur schwer, ob ich sie nun richtig in der Hand halte und da eine Seite ein Touch-Feld ist, löse ich öfter mal ungewollte Dinge aus. Da war Design wichtiger als die Funktion.

Apple Tv 4k Mit Fernbedienung

  • Die Spracheingabe über Siri hat klare Grenzen und Dinge wie „Starte Serie XY bei Netflix“ gibt es nicht. Die Unterstützung steckt zwar noch bei allen in den Kinderschuhen, aber ich hatte auch einige Wochen den Fire TV Cube mit Alexa im Einsatz und dort funktioniert das eigentlich schon ganz gut. Doch Siri kann man optimieren und wird das hoffentlich auch weiter tun.
  • Der Preis ist im Vergleich mit den anderen Boxen recht hoch. Ich würde zwar 180 Euro (32 GB reichen meiner Meinung nach) nicht als zu teuer für die Hardware und das OS bezeichnen, ganz im Gegenteil, aber Konkurrenten wie Amazon drücken ihre Hardware eben zu Kampfpreisen in den Markt, da sie damit zur Not eben Verlust machen und nur mit den Prime-Inhalten das Geld verdienen. Da wird es Apple vermutlich immer schwer haben, aber abgesehen davon finde ich den Apple TV 4K (vor allem im Vergleich zu anderen Apple-Produkten) nicht zu teuer. Ich habe das hier zwar als negativen Punkt in die Liste aufgenommen, für mich persönlich wäre es aber eher neutral.

Apple TV 4K im Test: Mein Fazit

Der Apple TV 4K hat nun etwas mehr als zwei Jahre auf dem Buckel, daher war ich am Anfang auch etwas kritisch. Doch ich bin erstaunt, wie flüssig die Box weiterhin läuft und gut sich tvOS gemacht hat. Es gilt zu bedenken, dass ein neuer Apple TV kommen könnte, aber eigentlich kann man nicht viel verbessern.

Die Dinge, die besser gehen, wie Siri, würde man auch jetzt mitnehmen und tvOS 14 wird es mit Sicherheit im Herbst geben. Für mich gewinnt der Apple TV aus drei Gründen: Minimalistische, flüssige und schöne Benutzeroberfläche mit den besten Apps, keine Werbung und die Integration ins Ökosystem.

Als Switch-Fan mit wenig Zeit wäre Apple Arcade kein Kaufgrund, aber ich finde es trotzdem gut, dass es so ein Angebot gibt. Ich hoffe aber auch, dass mit tvOS 14 der Support für Switch-Controller kommt, denn dieser fehlt mir weiterhin.

Apple Tv 4k Fernbedienung Header

Der Apple TV 4K ist nicht günstig, aber mit knapp 180 Euro auch nicht überteuert. Es ist jedenfalls kein Vergleich zu den Oberflächen der TV-Hersteller. Ich kenne da auch die aktuellen Versionen, die teilweise okay sind, aber das Problem mit den Updates bleibt eben, da ist der TV-Markt leider ein schlechtes Beispiel.

Kurz: Wer nur Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV+ und Disney+ streamen möchte, dem sollte ein Amazon Fire TV Stick zum Angebotspreis ausreichen. Wer etwas mehr möchte, keine Werbung sehen will und Apple-Nutzer ist, dem kann ich einen Apple TV 4K empfehlen. Vor allem dann, wenn man Apps nutzt und Extras wie HomeKit, Apple Arcade oder eine Watch-Fernbedienung haben will.

PS: Der Apple TV unterstützt HDMI-CEC, mit Siri oder der Apple Watch schalte ich also zum Beispiel mit einer (Sprach-)Eingabe direkt den Apple TV, den TV und die Soundbar ein/aus (und steuere damit auch Dinge wie die Lautstärke).

Wertung des Autors

Oliver Schwuchow bewertet Apple TV 4K mit 4.5 von 5 Punkten.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.