Apple WWDC 2018: Was erwartet uns in einer Woche?

Apple Wwdc 2018 Logo Header
Apple WWDC 2018 Logo

Heute in ziemlich genau einer Woche startet die Apple WWDC 2018. Doch was wird uns im Rahmen der jährlichen Entwicklerkonferenz von Apple erwarten?

Die WWDC war einst das größte und spannendste Event von Apple, doch irgendwann entschied man sich die Ankündigungen immer mehr zu verteilen und machte das Event zu einer reinen Entwicklerkonferenz. Mittlerweile wird auch wieder mehr Hardware auf der Veranstaltung gezeigt, ein neues Flaggschiff-iPhone gab es aber schon lange nicht mehr. Das wird sich auch nicht ändern, davon geht zumindest derzeit niemand aus.

Apple WWDC 2018: iOS 12 und Co gesetzt

Doch was werden wir kommende Woche, es geht übrigens um 19 Uhr deutscher Zeit los, sehen? Als sicher gilt: Eine Vorschau, inklusive Beta, von iOS 12, watchOS 5, tvOS 12 und macOS 10.14. Die großen Updates dürften wie immer gesetzt sein.

Außerdem wird auch Siri im Fokus stehen und über das neue Produkt, den HomePod, wird Apple sicher auch sprechen. Dieser kommt übrigens am 18. Juni zu uns.

Ein siriOS mit SDK für Entwickler hat Apple noch nicht, ich denke früher oder später wird es aber auch hier in diese Richtung gehen. Inklusive Support für smarte Displays und was noch so alles kommen wird. Damit rechne ich aber noch nicht auf der WWDC 2018. Die iPad/iOS-Apps für macOS kommen denke ich auch erst 2019.

Bei iOS soll Apple ja ein paar große Änderungen auf 2019 verschoben haben, seit dem wird natürlich gemunkelt, dass das Update in diesem Jahr eher klein ausfällt. Doch mit großen und bahnbrechenden Updates rechnet schon lange keiner mehr, es ist zu einer Produktpflege im Detail geworden. Meine Wunschliste habe ich hier aufgeschrieben.

Apple WWDC 2018: Und bei der Hardware?

Der Fokus wird auf Software liegen, keine Frage, aber ich gehe auch von ein paar Worten zu den Macs aus. Vielleicht sehen wir neue MacBooks, oder erfahren etwas über den Mac Pro. Vielleicht wird man auch einen neuen Apple TV zeigen, wobei hier maximal mit einem kleinen Upgrade der Performance zu rechnen ist.

Neue iPhones gibt es nicht, vielleicht aber ein iPhone SE 2. Das steht ja nun seit vielen Monaten im Raum und es wundert mich, dass es noch nicht gezeigt wurde.

Als ziemlich sicher würde ich bei der Hardware neue iPads der Pro-Reihe nennen, hier gab es letztes Jahr ebenfalls ein Update mit zwei neuen iPads. Die iPads bekommen kein eigenes Event mehr, passen nicht zum iPhone- oder Mac-Event, die WWDC wäre daher ein guter Zeitpunkt für eine Ankündigung einer neuen Generation.

Kleinigkeiten: Spotify für die Apple Watch könnte kommen, neue Apple Watch Bänder sind nicht unwahrscheinlich, Zahlen bezüglich Apple Music (und vielleicht auch eine neue App für den Dienst) sind denkbar und neue AirPods könnte ich mir auch sehr gut vorstellen. Apple soll zwei Updates geplant haben, zur WWDC könnte man das Modell mit „Hey Siri“-Funktion präsentieren (wasserdicht dann erst 2019).

Achja: Die AirPower-Qi-Ladeplatte ist überfällig, ebenso wie das Qi-Case für die AirPods. Irgendwann muss Apple die Produkte mal auf den Markt bringen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.