Asus Zenfone 3 Serie auf der Computex 2016 vorgestellt

Zeigte Asus die Smartphones der Zenfone-Serie bislang immer auf der CES Anfang des Jahres, ließ man sich dieses Mal etwas mehr Zeit und enthüllt sie erst im Rahmen der Computex 2016, welche momentan in Taipeh stattfindet. Angedacht sind für 2016 die Oberklasse-Modelle Zenfone 3, Zenfone 3 Deluxe und Zenfone 3 Ultra.

Asus Zenfone 3

Asus_Zenfone_3

Mit seiner Displaydiagonalen von 5,5 Zoll dürfte das Asus Zenfone 3 noch am ehesten für den Massenmarkt gedacht sein, die Auflösung ist mit 1.920 x 1.080 Pixeln jedoch nicht auf der Höhe der aktuellen Flaggschiff-Geräte. Auch beim Prozessor setzt der taiwanische Hersteller „lediglich“ auf einen Snapdragon 625, dem bis zu 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen sollen.

Der interne Speicher misst maximal 64 GB und eine 16-Megapixel-Hauptkamera mit Sonys IMX298-Sensor ist mit an Bord. Dazu gibt es noch einen 3.000 mAh Akku und einen auf USB 2.0 basierenden USB Typ C Port.

Erhältlich sein wird das Asus Zenfone 3 voraussichtlich in den Farben Gold, Schwarz, Weiß und Blau, Details zum Marktstart wurden nicht verkündet. Bekannt ist aber der Preis, welcher bei 249 US-Dollar für das Modell mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher liegen soll.

Asus Zenfone 3 Deluxe

Asus_Zenfone_3_Deluxe

Etwas besser ausgestattet kommt das Asus Zenfone 3 Deluxe daher, was vor allem in Hinblick auf die Leistung deutlich wird. So kommt unter der Haube des mit einem 5,7 Zoll großen und mit FullHD auflösenden OLED-Panels ausgestatteten Smartphones ein Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz, welcher auf bis zu 6 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Der interne Speicher misst wieder einmal bis zu 256 GB und bei der Kamera setzt man auf einen mit 23 Megapixeln auflösenden Sony IMX 318 Sensor.Zu guter Letzt ist noch ein Quick Charge 3.0 unterstützender 3.000 mAh Akku mit an Bord und der USB Typ C Anschluss bietet dank USB 3.0 zumindest etwas höhere Datenraten als beim Zenfone 3.

Das Asus Zenfone 3 Deluxe, welches bis zu LTE Cat 13 supportet, wird in den Farben Gold, Grau und Silber erscheinen. Fällig werden für das Smartphone mit 6 GB RAM und 64 GB an internem Speicher 499 US-Dollar, ein Preis für das 256GB-Modell wurde noch nicht verkündet.

Asus Zenfone 3 Ultra

Asus_Zenfone_3_Ultra

Als letztes Gerät wurde am heutigen Tag das Asus Zenfone 3 Ultra vorgestellt, welches mit seinem 6,8 Zoll großen IPS-FullHD-Display von der Größe in Richtung Tablet geht. Angetrieben wird das Riesen-Smartphone von einem Snapdragon 652 Octa-Core-SoC, der zusammen mit 4 GB Arbeitsspeicher seine Arbeit verrichtet. Bis zu 128 GB an internem Speicher, eine 23-Megapixel-Kamera mit Sonys IMX 318 Sensor und ein großer 4.600 mAh Akku zählen zur weiteren Ausstattung. Abgerundet wird sie von einem USB Typ C Port (USB 3.0) und der Möglichkeit, über die Klinkenbuchse 7.1 Audio auszugeben.

Etwas gewagter zeigt sich Asus bei der Farbgestaltung des Zenfone 3 Ultra. Neben den normalen Varianten in Grau und Silber wird auch ein rosanes Modell erhältlich sein. Zu Buche schlägt das Smartphone mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher mit 479 US-Dollar.

Gemeinsamkeiten

Zu guter Letzt wollen wir noch kurz auf die Gemeinsamkeiten der drei Modelle zu sprechen kommen. Zu diesen zählen eine 8-Megapixel-Frontkamera mit 85°-Weitwinkel, ein Fingerabdrucksensor und Dual-SIM-Funktionalität – falls nicht auf die Speichererweiterung per microSD-Karte zurückgegriffen wird. Außerdem verfügt die Hauptkamera aller Geräte über einen optischen und elektronischen Bildstabilisator, was sich positiv auf die Bildqualität auswirken sollte.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.