Audi setzt auf Samsung Exynos-Prozessoren

Mobilität

Wie Samsung aktuell mitteilt, wird man zukünftig mit Audi zusammenarbeiten. Genauer gesagt wird Audi auf Samsung Exynos-Prozessoren setzen.

Samsung Electronics nimmt am Audi Progressive SemiConductor Program (PSCP) teil und wird zukünftig als Partner Exynos-Prozessoren für Audis In Vehicle Infotainment-System (IVI) liefern. Die Prozessoren sollen problemlos mit verschiedenen Betriebssystemen in den Fahrzeugen zusammenarbeiten und ausreichend (Grafik-)Power liefern, um auch mehrere Displays zu befeuern. Das ist durchaus wichtig, denn nicht nur die Systeme in den Fahrzeugen werden immer komplexer, sondern auch Dinge wie das „Driver Information Display“ von Audi, wollen mit flüssigen Live-Inhalten bespielt werden.

Welche Chip-Generation genau zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht klar. Samsung spricht aktuell vom „flagship Exynos“, es dürfte also der leistungsfähigste SoC werden, den man im Angebot hat.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.