Audi setzt auf Samsung Exynos-Prozessoren

Wie Samsung aktuell mitteilt, wird man zukünftig mit Audi zusammenarbeiten. Genauer gesagt wird Audi auf Samsung Exynos-Prozessoren setzen.

Samsung Electronics nimmt am Audi Progressive SemiConductor Program (PSCP) teil und wird zukünftig als Partner Exynos-Prozessoren für Audis In Vehicle Infotainment-System (IVI) liefern. Die Prozessoren sollen problemlos mit verschiedenen Betriebssystemen in den Fahrzeugen zusammenarbeiten und ausreichend (Grafik-)Power liefern, um auch mehrere Displays zu befeuern. Das ist durchaus wichtig, denn nicht nur die Systeme in den Fahrzeugen werden immer komplexer, sondern auch Dinge wie das „Driver Information Display“ von Audi, wollen mit flüssigen Live-Inhalten bespielt werden.

Welche Chip-Generation genau zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht klar. Samsung spricht aktuell vom „flagship Exynos“, es dürfte also der leistungsfähigste SoC werden, den man im Angebot hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate X 5G: Meine ersten Eindrücke in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Huawei Watch GT 2 landet im Handel in Wearables

Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro im ersten Kamera-Vergleich in Smartphones

Google Pixelbook Go: Und wieder nicht für Deutschland in Computer und Co.

Norisbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Amazon Echo 2019 und neuer Echo Dot jetzt erhältlich in Smart Home