BlackBerry Motion: Mittelklasse-Smartphone zeigt sich auf erstem Bild

Blackberry Motion

BlackBerry wird vermutlich noch diesen Monat ein neues Mittelklasse-Smartphone präsentieren, welches bislang unter dem Namen BlackBerry Krypton bekannt war. Nun veröffentlichte Evan Blass auf Twitter ein erstes Bild des Modells und im Zuge dessen auch die finale Bezeichnung: BlackBerry Motion.

Seit der Präsentation des BlackBerry KEYOne sind ungefähr 5 Monate vergangen, nun wird bald ein weiteres Smartphone der Marke vorgestellt. Genauer gesagt wird der chinesische Hersteller TCL für das neue Modell verantwortlich sein, da dieser seit Ende 2016 die Markenrechte an BlackBerry besitzt. Nur noch die Software stammt vom kanadischen Unternehmen und bietet dem ein oder anderen verglichen mit reinem Android beispielsweise mit ihren Sicherheitsfeatures einen Mehrwert.

Ein von Evan Blass, auch bekannt als Evleaks, veröffentlichtes Bild soll nun das kommende BlackBerry-Smartphone zeigen, welches auf den Namen BlackBerry Motion hört. Zu sehen ist ein Smartphone mit heutzutage durchschnittlich großen Displayrändern, das unter anderem ein im vermutlich mit einem Fingerabdrucksensor ausgestatteten Home-Button untergebrachtes BlackBerry-Logo besitzt. Des Weiteren scheint auch eine frei belegbare Hardware-Taste vorhanden zu sein und an Anschlüssen gibt es neben USB-C auch noch eine Klinkenbuchse, obwohl immer mehr Hersteller heutzutage auf eine solche verzichten.

Diese Ausstattung wird vermutet

Älteren Gerüchten zufolge wird sich das BlackBerry Motion mit einer FullHD-Auflösung, einem Snapdragon 625 und 4 GB Arbeitsspeicher in der Mittelklasse ansiedeln. Zudem soll auch noch ein starker 4.000 mAh-Akku an Bord sein und dank einer IP67-Zertifizierung ist das Modell gegen Wasser und Staub geschützt.

Da das BlackBerry Motion vermutlich noch diesen Monat erscheinen wird, müssen wir uns nicht mehr lange gedulden, bis wir alle finalen Details, darunter auch den Preis, erfahren. Ist es so weit, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

Quelle: Evan Blass

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.