BQ Aquaris U2 (Lite) offiziell vorgestellt

Bq Aquaris U2 Lite Header 1085

Neben den beiden neuen Smartphones der Aquaris V-Reihe kündigte der spanische Hersteller BQ auch noch zwei neue Einsteiger-Modelle an. Schon zu Preisen ab 179,90 bzw. 199,90 Euro sollen das BQ Aquaris U2 Lite und BQ Aquaris U2 in den Handel gelangen.

BQ Aquaris U2 Lite

Bq Aquaris U2 Lite 1085

Beim BQ Aquaris U2 Lite handelt es sich um das günstigere Modell der beiden neuen Einsteiger-Smartphones. Ausgestattet ist es mit einem 5,2 Zoll großen HD-Display, einem Snapdragon 425 Quad-Core-SoC sowie 2 GB Arbeitsspeicher. Intern verbaut BQ 16 GB Speicher, wobei eine Erweiterung per microSD-Karte vorgenommen werden kann.

Während auf der Rückseite des BQ Aquaris U2 Lite eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit f/2.0 sitzt, löst die Frontkamera des Smartphones mit 5 Megapixeln auf. Verbaut ist des Weiteren ein großer 3.100 mAh Akku, der dank Quick Charge 3.0 schnell aufgeladen werden kann. Ein entsprechendes Ladegerät liegt dem Gerät sogar ab Werk bei.

Das BQ Aquaris U2 Lite, welches mit Android 7.1.2 Nougat ausgeliefert wird, aber noch ein Update auf Android 8.0 Oreo erhalten soll, wird 179,90 Euro kosten. Verfügbar sein wird das Gerät voraussichtlich im November.

BQ Aquaris U2

Bq Aquaris U2 1085

Das BQ Aquaris U2 gleicht seiner Lite-Variante in vielen Punkten, hat aber auch einige Unterschiede an Bord. Während das 5,2 Zoll große HD-Display beispielsweise dasselbe ist, gibt es unter der Haube einen leistungsfähigeren Snapdragon 435 Octa-Core-SoC, der auf 2 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Intern sind auch hier 16 GB Speicher verbaut, eine Erweiterung per microSD-Karte ist möglich.

Fotos kann man mit dem BQ Aquaris U2 mit dessen 13-Megapixel-Hauptkamera mit f/2.2 schießen, Selfies sind hingegen auch weiterhin mit 5 Megapixeln bei f/2.0 möglich. Gleich sind zudem der gemessen an den Spezifikationen recht große 3.100 mAh Akku mit Unterstützung für den Schnellladestandard Quick Charge 3.0 und das Android 7.1.2 Nougat Betriebssystem inklusive des Update-Versprechens auf Android 8.0 Oreo.

Das BQ Aquaris U2, welches sich zu guter Letzt auch noch durch das integrierte NFC von seiner Lite-Variante unterscheidet, wird mit 199,90 Euro nur wenig teurer ausfallen. Verfügbar sein soll das besser ausgestattete Einsteiger-Smartphone ab Oktober.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen