Convertibles, Notebooks und Tablets: Fujitsu stellt neue Windows-Produkte vor

arrows tab q775Der japanische Konzern Fujitsu hat aktuell gleich einige Katzen aus dem Sack gelassen. So gibt es nicht nur neue Tablets, sondern auch klassische Notebooks und Convertibles, welche allesamt mit Windows laufen und sich vor allem an Business-Nutzer richten.

Beim ARROWS Tab Q775 handelt es sich um ein wasserresistentes Tablet mit 13,3 Zoll Displaydiagonale bei Full-HD-Auflösung. Dank Verwendung von Intel Core i5 oder i7-Prozessoren soll das Gerät auch gut einen Desktop-Computer ersetzen können. Zu den weiteren Daten gehören Windows 8.1, eine Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden, sowie ein Gewicht von weniger als 1.000 Gramm.

Als Zubehör stehen neben einer Tastatur-Dockingstation auch ein „Palm-Vein-Sensor“ zur Verfügung, welcher ein biometrisches Entsperren ähnlich eines Fingerabdrucksensors ermöglicht. Dafür wird allerdings nicht der Fingerabdruck gescannt, stattdessen gelten die einmaligen Venenmuster der Hand als Erkennungsmerkmal. Ein LTE-Modul ist optional zubuchbar.

arrows tab q584

Das Arrows Tab Q584 kommt dagegen mit einem 10-Zoll-Display daher und ist ebenfalls wasser- und staubresistent nach IP-X5, X7 und X8. Die Inhalte mit Auflösung von 2560×1600 Pixeln zaubert ein Intel-Atom-SoC auf den Bildschirm. Vorinstalliert ist Windows 8.1 in der 64-Bit-Pro-Version, was auf mindestens 4 GB an Arbeitsspeicher hindeutet.

lifebook t935

Das Lifebook T935 ist ein klassisches Convertible mit drehbarem 13-Zoll-Bildschirm (2560×1440 Pixel). Mit einem Gewicht von knapp 1,6 kg ist es für diese Klasse zudem angenehm leicht, die Dicke beträgt 17 Millimeter. An Innereien gibt es einen Intel Core i7 oder i5 der fünften Generation, 512 GB SSD oder 500 GB Hybrid-Speicher plus bis zu 8 GB RAM.

Die Konnektivität zeichnet sich durch zwei USB-3.0-Anschlüsse, einen HDMI-Port sowie eine kombinierte Klinkenbuchse aus. Der verbaute Wacom Digitizer sollte eine angenehme Stiftbedienung im Tablet-Modus ermöglichen. Auf ein LTE-Datenmodem muss, falls gewünscht, auch bei den Convertibles nicht verzichtet werden.

lifebook t725

Kleiner, aber offenbar auch dicker und robuster kommt das Modell Lifebook T725 daher. Das 12,5-Zoll-Display löst mit 1366×768 Pixeln auf und befindet sich über zwei Stereo-Lautsprechern. Durch den modularen Aufbau ist der Einbau eines zweiten Akkus oder einer weiteren Festplatte (eine mit 500 GB ist bereits integriert) möglich.

An Bord befinden sich drei USB-Anschlüsse nach 3.0-Standard, Intel-Core-i-CPUs sowie VGA-Port. Wer statt Windows 8 die Vorgänger-Version 7 bevorzugt, kann auch auf diese setzen, der Arbeitsspeicher misst maximal 12 GB und ein LTE-Modul kann auch beim T725 optional mitgebucht werden.

lifebook s935

Zu guter Letzt gibt es noch zwei klassische Notebooks. Eines davon ist das Lifebook S935 welches einen ziemlich interessanten Eindruck macht. Trotz dünner Bauweise und einem Gewicht von nur 1,36 kg mit stärkerem Akku bietet es eine Akkulaufzeit von knapp 16 Stunden. Die Standardkonfiguration wiegt 1,2 Kilogramm, muss dann allerdings auch schneller wieder an die Steckdose.

Trotz des dünnen Gehäuses konnte man einen VGA-Anschluss unterbringen, Erweiterungen wie besagter Palm-Veist- oder NFC-Sensor sind möglich.

lifebook u745

Zu den technischen Daten des Lifebook U745 gehören 14-Zoll-Display (1600x900px), 19 Millimeter dickes Gehäuse und CPU ab i3-5010U bis zur Luxusausstattung mit i7-5600U für saftigen Aufpreis. LTE ist möglich und da der Konfigurator bereits freigeschaltet ist, sind denkbar viele Kombinationen möglich.

Welches der neuen Windows-Geräte von Fujitsu wäre etwas für euch?

via tablet-news Quellen: Fujitsu tabtech

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.