Dell kündigt Tablets mit Android und Windows 8.1 an

Dell Pro 8 Windows Tablets

Dell kehrt zurück zu Android und gleichzeitig Windows RT den Rücken – so kann man die aktuelle Produktankündigung von zwei Android- und zwei Windows 8.1-Tablets wohl am Besten beschreiben.

Mehrere Jahre nach dem letzten Android-Gerät heben die Amerikaner nun mit dem Venue 7 und Venue 8 gleich zwei Tablets aus der Taufe, welche beide mit Intel Atom-Prozessoren (Clover Trail) laufen.

Dell Venue 7

  • 7″-IPS-Display mit 1280 x 800 Pixeln Auflösung
  • 2 GHz-Dual Core-Intel Atom-Prozessor
  • 16 GB interner Speicher und MicroSD-Erweiterung
  • Android 4.2.2 Jelly Bean, Update auf Android 4.4 KitKat folgt
  • 149,99 Dollar UVP, ab 18. Oktober in den USA und ausgewählten anderen Ländern erhältlich

Dell Venue 8

  • 8″-IPS-Display mit 1280 x 800 Pixeln Auflösung
  • 2 GHz-Dual Core-Intel Atom-Prozessor
  • 16/32 GB interner Speicher und MicroSD-Erweiterung
  • Android 4.2.2 Jelly Bean, Update auf Android 4.4 KitKat folgt
  • Ab 179,99 Dollar UVP, ab 18. Oktober in den USA und ausgewählten anderen Ländern erhältlich

Außerdem kündigte Dell zwei Windows 8.1-Tablets an, Windows RT hat anscheinend ausgedient. Beide laufen mit den neuen Bay Trail-Prozessoren von Intel.

Dell Venue 8 Pro

  • 8″-IPS-Display mit 1280 x 800 Pixeln Auflösung und Stifteingabe
  • Quad Core-Prozessor, 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher und MicroSD-Erweiterung
  • Windows 8.1 inklusive Office 2013 Home & Student
  • 400 g Gewicht, 8,9 mm dünn
  • 299,99 Dollar UVP, ab 18. Oktober in den USA und ausgewählten anderen Ländern erhältlich

Dell Venue 11 Pro


Das Prunkstück des Dell-Tablet-Portfolios kann zu einem wahren Monstrum aufgerüstet werden, wahlweise ist es nämlich mit Intel Core i5-Haswell-Prozessor, bis zu 8 GB RAM, 256 GB Speicher und NFC erhältlich. Die Grundkonfiguration sieht aber folgendermaßen aus:

  • 10,8″-IPS-Display mit 1920 x 1080 Pixeln Auflösung
  • Quad Core-Prozessor, 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher und MicroSD-Erweiterung
  • Windows 8.1 inklusive Office 2013 Home & Student
  • USB-Port, HDMI, austauschbarer Akku
  • Diverse Docks und Tastaturen als Zubehör verfügbar
  • Ab 499,99 Dollar / 349 Pfund UVP, ab 7. November in Großbritannien erhältlich, weitere Länder folgen

Ich finde die Tablets recht interessant, wobei die Windows-Geräte den besseren Eindruck machen.

Für euch auch was dabei?

Dell via Engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones