Mein Fazit zur E3 2019: Die Ruhe vor dem Sturm

E3 2019 Header

Die Ankündigungen der E3 2019 sind raus und nun können die Spieler vor Ort ihre Highlights auf der Messe spielen. Ich fand die E3 sehr interessant.

Auch ohne Sony war es in diesem Jahr eine spannende E3 und wenn ich nun ein ganz persönliches Highlight heraussuchen müsste, dann wäre es der Teaser für das neue Zelda. Doch sowas ist immer sehr subjektiv, viele von euch werden vielleicht Keanu Reeves oder eine andere Überraschung der E3 nennen.

Es gab viel zu sehen und viele interessante Fakten, aber irgendwie fühlt es sich trotzdem so ein bisschen wie die Ruhe vor dem Sturm an. 2020 wird vermutlich ein extrem spannendes Jahr für die Gaming-Branche und das spürt man.

2020: Ein spannendes Gaming-Jahr wartet

Da wäre zum Beispiel die Sony PlayStation 5, die im April vorerst als „Next Gen“ angekündigt wurde. Dazu kommt noch eine neue Xbox-Generation Ende 2020 und Nintendo hat wohl auch eine bessere Switch für Ende 2019 geplant.

Die aktuellen Konsolen werden nächstes Jahr also in einer neueren und besseren Version verfügbar sein und die Hersteller werden sich das ein oder andere Extra daher sicher noch für 2020 aufheben. Doch die neue Hardware finde ich gar nicht mehr so spannend wie früher, es kommt etwas anderes auf uns zu.

Google sorgte im Vorfeld der E3 mit Stadia für Aufsehen und auch Microsoft gab bekannt, dass man im Herbst die Beta für xCloud starten möchte. Viele sprechen momentan über Streaming im Gaming-Bereich und das könnte diese Branche in den nächsten Jahren deutlich mehr als 8K-Gaming oder eine neue CPU und GPU für die PlayStation oder Xbox verändern. Die kommende Konsolen-Generation wird vielleicht die letzte relevante sein, danach ist die Hardware zweitrangig.

Sony wird mit der PS5 übrigens auch eine Streaming-Lösung anbieten, da gibt es aber noch keinerlei Details. Man arbeitet jedoch mit Microsoft zusammen, hier wäre also auch eine große Überraschung für 2020 möglich. Außerdem wäre es auch nicht ausgeschlossen, dass wir 2020 komplett neue Anbieter sehen werden, wer hätte vor 1-2 Jahren schon mit Google auf diesem Markt gerechnet.

2020: Startschuss für neue Hardware und Dienste

Die Smartphone-Branche hat in den letzten 10 Jahren einen unglaublichen Wandel hingelegt, mittlerweile ist das Tempo nicht mehr ganz so schnell. So ein Wandel könnte nun aber auch bei der Automobilbranche und Gamingbranche anstehen und solche Trends finde ich persönlich immer sehr spannend.

Ich hätte mir im Rahmen der E3 vielleicht noch mehr Details zu Dingen wie xCloud oder dem Dienst von Sony gewünscht, aber es ist vielleicht einfach noch etwas zu früh. Dafür könnte ich mir vorstellen, dass dieses Thema, neben der neuen Hardware-Generation, die E3 2020 dominieren wird.

Die E3 2019 war für mich so etwas wie die Ruhe vor dem Sturm. Es gab hier und da ein paar Details, Microsoft teaserte ein bisschen was von der neuen Xbox an und 2020 wird dann das Jahr, in dem wir die ganzen neuen Produkte und Dienste sehen. Was nicht heißt, dass 2019 ein schlechtes Gaming-Jahr wird, aber vor allem nach dieser E3 bin ich noch mehr auf das nächste gespannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.