Elephone A4: Einsteiger-Smartphone mit Notch ausprobiert

Elephone A4 Back

Mit dem Elephone A4 kann aus China ein günstiges Einsteiger-Smartphone mit einem Notch-Display importiert werden. Das sieht auf den ersten Blick zwar modern aus, empfehlenswert ist das Ganze allerdings nicht.

Wieso, weshalb, warum? Alle Vorzüge und Probleme des Elephone A4 wollen wir in diesem Testbericht aufzeigen.

Technische Daten des Elephone A4

  • 5,85 Zoll großes IPS-Display im 19:9-Format mit 1.512 x 720 Pixeln
  • MediaTek MT6739 Quad-Core-SoC mit 1,5 GHz
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 16 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte
  • 8-Megapixel-Hauptkamera mit f/2.0
  • 5-Megapixel-Frontkamera
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 8.1 Oreo
  • WLAN b/g/n (2,4 + 5 GHz), Bluetooth 4.2
  • LTE Band  1/3/5/7/8/20
  • Dual-SIM
  • 150,4 x 72,8 x 8 mm
  • 189 Gramm

Elephone A4: Schickes Design mit Notch

Elephone A4 Notch

Optisch schaut das Elephone A4 trotz des günstigen Preises ziemlich hübsch aus. Das liegt meiner Meinung nach nicht unbedingt an der dem iPhone X nachempfundenen, ziemlich breiten Notch auf der Front, sondern der interessant gestalteten Rückseite des Smartphones. Der chinesische Hersteller setzt hier auf ein zweigeteiltes Design mit verschiedenen Mustern, das je nach Lichteinfall an eine Kamera erinnert. Dazu tragen auch die vertikal angebrachten Schriftzüge inklusive Logo und die Anordnung der Hauptkamera mit ihrem LED-Blitz bei.

Angesichts des Preises des Elephone A4 geht auch dessen Verarbeitung mehr als in Ordnung. Der Rahmen aus Metall macht einen robusten Eindruck und ob die Rückseite nun aus Kunststoff oder Glas besteht, kann auf den ersten Blick kaum gesagt werden. Persönlich würde ich zwar auf günstigeren Kunststoff tippen, dennoch schimmert sie bei Sonneneinstrahlung schön im Licht und Kratzer sind bislang keine zu sehen. Als Nachteil geht damit leider aber auch die Anfälligkeit für Fingerabdrücke einher.

Elephone A4 Logo

Das schicke Design des Elephone A4 wird auch dadurch ermöglicht, dass der Fingerabdrucksensor im rechten Rahmen verbaut wurde. Unterhalb des runden Powerbuttons findet sich die entsprechende Fläche, welche den aufgelegten Finger manchmal gut und manchmal schlecht erkennt. Mir persönlich wäre das zu unzuverlässig, um sich jeden Tag darauf zu verlassen.

Abseits des Designs und der Verarbeitung können am Elephone A4 auch noch einige weitere Punkte positiv erwähnt werden. So ist die Qualität des 5,85 Zoll großen Displays mit einer Auflösung von 1.440 x 720 Pixeln angesichts des Preises als gut zu bewerten. Es ist ausreichend scharf und hell, um im Alltag zu gefallen. Ebenfalls schön ist, dass Elephone das Smartphone direkt mit der aktuellen Android-Version 8.1 Oreo ausliefert, wenngleich ein Update auf Android P sicherlich nicht mehr erscheinen wird. Zu guter Letzt dürfte die Laufzeit dank des 3.000 mAh starken Akkus und der schwachen Hardware auch recht gut ausfallen – wäre da nicht ein großer Bug…

Elephone A4: Schwache Performance und große Bugs

Elephone A4 Camera

… mit dem ich dieses Kapitel über die zahlreichen Nachteile des Elephone A4 auch direkt beginnen möchte. Schaltet man das Display des Smartphones nämlich aus und schickt dieses somit in den Standby-Modus, kommt es nicht wirklich zur Ruhe. Aus unerklärlichen Gründen wacht das Gerät im Abstand von ca. 10 Sekunden häufig wieder auf und schaltet das Display ein. Das birgt zum einen ein Risiko für versehentliche Eingaben in der Hosentasche und wirkt sich zudem auch noch negativ auf die Akkulaufzeit aus. Ganz zu schweigen davon, dass das im Alltag einfach unglaublich nervig ist.

Man könnte nun meinen, dass Elephone sich diesem Problem bereits angenommen hat – schließlich tritt es nicht nur bei meinem Testgerät auf. Dem ist allerdings wohl nicht der Fall. Obwohl das Elephone A4 bereits seit über einem Monat erhältlich ist, wurde bislang kein einziges Update für das Smartphone veröffentlicht. Man kann hoffen, dass der chinesische Hersteller hier doch noch eine verbesserte Firmware nachreichen wird. Fest steht das jedoch nicht.

Nochmals Hand anlegen müsste man nämlich auch bei der Implementierung der Notch. Diese schneidet einfach in die Benachrichtigungszeile hinein und nimmt dadurch die gesamte Fläche ein, auf der üblicherweise die Benachrichtigungsicons sitzen. Auch die Uhrzeit wird auf der linken Seite beinahe abgeschnitten, was definitiv unschön ausschaut. Wenn man schon eine Notch verbauen muss, dann sollte die Software immerhin ein klein wenig für diese optimiert werden.

Wären das die einzigen Probleme des Elephone A4, könnte man meinen, dass ein Update das Smartphone wieder empfehlenswert machen könnte, doch das ist extrem unrealistisch. Denn auch die Performance ist selbst bei alltäglichen Aufgaben mangelhaft, was an der schwachen Leistung des verbauten MediaTek MT6739 Quad-Core-Prozessors zu liegen scheint. Obwohl dieser von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird, starten Apps unglaublich langsam und Animationen hängen häufig. 3D-Spiele sind eigentlich gar nicht spielbar und auch 2D-Games machen nur bedingt Spaß.

Enttäuschend sind am Elephone A4 zu guter Letzt auch die beiden Kameras. Mit 8 und 5 Megapixeln lösen sie der Preisklasse entsprechend auf und selbstverständlich waren meine Erwartungen auch nicht hoch. Dennoch taugen sie selbst für Schnappschüsse kaum, belichten sie doch häufig über und bringen meist ein matschiges Bild zutage. Das können andere Einsteiger-Modelle immerhin etwas besser.

Und sonst noch?

Elephone A4 Fingerprint

  • Das Elephone A4 wird am Werk mit einem angebrachten Displayschutz ausgeliefert. Das ist zu begrüßen, denn so spart man sich eine weitere Anschaffung beim Kauf.
  • Der mit 16 GB Kapazität sehr kleine interne Speicher des Elephone A4 kann per microSD-Karte erweitert werden. Entscheidet man sich dafür, muss man allerdings auf die Dual-SIM-Funktion des Smartphones verzichten.
  • Der Lautsprecher des Elephone A4 klingt nicht sonderlich toll und sollte nicht für die Musikwiedergabe genutzt werden. Zum Anschauen einiger YouTube-Videos reicht er jedoch aus.
  • Das Elephone A4 besitzt noch einen microUSB-Anschluss. Dieser sitzt außerdem sehr tief im Gehäuse, sodass nicht alle handelsüblichen Kabel passen.

Fazit zum Elephone A4

Elephone A4 Front

Ich bin enttäuscht von Elephone. In letzter Zeit schaffte man es sich von der chinesischen Konkurrenz in Teilen abzusetzen und brachte mit dem Elephone U Pro beispielsweise ein Flaggschiff-Modell auf den Markt, das abgesehen von der Kamera-Leistung durchaus zu beeindrucken wusste. Das Elephone A4 wirkt im Vergleich hingegen lieblos und undurchdacht.

Es ist klar, dass man Kompromisse eingehen muss, um einen Preis von unter 100 Euro zu ermöglichen. Von einem Einsteiger-Smartphone dieser Preisklasse kann man keine tolle Performance, Kamera und gleichzeitig noch ein gutes Display erwarten – benutzbar sollte es hingegen schon sein. Das ist das Elephone A4 meiner Meinung nach in seinem aktuellen Zustand allerdings nicht.

Hätte Elephone bereits ein Update nachgereicht und damit vielleicht sogar die Performance etwas verbessert, würde mein Urteil vielleicht anders ausfallen. So kann ich zum aktuellen Zeitpunkt von einem Kauf nur abraten.

Vielen Dank an efox-shop für die Bereitstellung des Elephone A4. Der chinesische Import-Shop bietet das Smartphone zum Preis von 89,99 Euro mit Versand aus China an, aus dem deutschen Lager ist es für 119,99 Euro erhältlich.

Wertung des Autors

Niklas Jutzler bewertet Elephone A4 mit 1.7 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.