Fitbit Ionic: Großes Update mit vielen neuen Apps und Watchfaces

Fitbit Ionic Update

Die Fitbit Ionic wird endlich zu einer Smartwatch, das Unternehmen hat heute mehrere Apps und zahlreiche neue Watchfaces angekündigt.

In meinem Testbericht zur Ionic habe ich bemängelt, dass das Gadget zwar ein guter Fitness-Tracker, aber eine schlechte Smartwatch sei. Das hatte zwei Gründe: Keine Möglichkeiten für Dinge wie Sprachnachrichten und keine Apps. Das mit den Apps wird Fitbit nun mit einem Update für das Fitbit OS optimieren.

In einem offiziellen Blogeintrag hat man heute eine große Ankündigung gemacht und spricht nun über 60 Apps und über 100 Watchfaces. Mit dabei sind Apps von Nest, Philips Hue, Yelp, TripAdvisor, Uber und viele mehr. Eine Übersicht von ein paar neuen Apps gibt es in einem extra Blogeintrag bei Fitbit.

Fitbit Os Update

Für Fitbit Pay gibt es neue Banken (für DE nicht relevant), die neuen Watchfaces wurden auch mit der Community entwickelt und das OS wurde optimiert und soll schneller werden. Das Update wird noch heute verteilt und kann über die App von Fitbit installiert werden. Ich glaube selten war der Spruch „so hätte das Gadget auf den Markt kommen müssen“ so angebracht wie bei diesem Update.

Nach dieser Ankündigung wirkt der Marktstart der Ionic auf mich wie eine klare Fehlentscheidung, um parallel zur Apple Watch Series 3 bereit zu sein. Lieber später und besser, mit dieser Version hätte man sich vielleicht die negativen Reviews zum Start gespart. Nach diesem Fitbit OS Update bin ich auf 2018 gespannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.