Gogoro Smartscooter: Der Roller der Zukunft?

Gogoro Smartscooter Header

Ein Startup aus Taiwan sorgte am ersten Tag der CES in Las Vegas für Aufmerksamkeit, denn es möchte den Markt der Roller revolutionieren.

Gogoro, so der Name des Startups aus Taiwan, welches von ehemaligen HTC-Mitarbeitern gegründet wurde und heute auf der CES für Aufsehen sorgte. Das Startup möchte mit dem Smartscooter den Markt der Roller revolutionieren.

Gogoro Smartscooter Display

Beim Smartscooter handelt es sich nicht nur um einen hübschen Roller, er ist auch vollgepackt mit Technik der Zukunft. So wird er zum Beispiel mit zwei Akkus betrieben, die man schnell austauschen kann. Dazu benötigt man aber eine Station, bei der Akkus gelagert sind. Dort kann man dann theoretisch die leeren Akkus einlegen, laden lassen, und sich frische mitnehmen. Soweit der Plan, mit dem man gleichzeitig auch die Umwelt schonen möchte.

Ein Akku-Ökosystem ist ein großes Projekt für ein Unternehmen, was bis heute kaum einer kannte und bis jetzt kein einziges Produkt auf den Markt gebracht hat. Außerdem wollte man noch keine Angaben zu einem Preis machen, was in diesem Fall für den Erfolg des Smartscooter entscheidend sein könnte.

Gogoro App

Natürlich gibt es auch, wie es sich für einen smarten Roller gehört, eine App, die zusätzliche Informationen sammelt und dazu lernt. Gogoro möchte hier kein Bewegungsprofil erstellen, sondern dazulernen und besser werden. Die Idee ist gut, bei der Umsetzung bin ich aber skeptisch. Für mich ist der Roller von Gogoro aber schon jetzt das Highlight des ersten Messetages. Weitere Informationen zum Smartscooter gibt es auf der Webseite von Gogoro.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.