HTC U11: Edge Sense kann bald selbst angepasst werden

HTC U11 Testbericht 5

Das HTC U11 besitzt ein Alleinstellungsmerkmal: Edge Sense. Das wird man bald selbst anpassen können, die Beta befindet sich seit heute im Test.

Edge Sense ist eine exklusive Funktion für das HTC U11, die aber vermutlich bald für weitere Modelle verfügbar sein wird. Es steht unter anderem im Raum, dass das Pixel 2 ebenfalls damit ausgestattet ist. Für mich war die Funktion bisher aber eher ein kleines Gimmick, als ein echter Mehrwert. Das wird sich bald ändern.

HTC testet nämlich in einer neuen Beta für Edge Sense die Option, dass man alles selbst anpassen kann. Sprich: Über Drücken kann die Musik-App gestartet und auf Play gedrückt werden. Über ein Drücken vom Rahmen kann Google Maps gestartet und ins Bild hinein gezoomt werden. Das ist bisher nicht möglich.

Htc U11 Edge Sense Update

Vlad Savov von The Verge konnte die Funktion bereits vorab testen. Es scheint in vielen Fällen einwandfrei zu funktionieren, es gibt aber auch noch Schwierigkeiten. Wie das bei einer Beta nun mal ist. Außerdem ist die Funktion abhängig vom UI der App. Ändert eine App also die Benutzeroberfläche, dann wird die App wohl auch Probleme haben. Den Befehl kann man dann aber auch einfach neu anlegen.

Das Drücken vom Rahmen ist eine nette Idee, aber mit diesem Update könnte sich die Funktion auch endlich von einem „kleinen Extra“ zu einer wirklich sinnvollen Funktion entwickeln. Ich bin gespannt, wann die finale Version verteilt wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.