HTC Vive Cosmos: Drahtlose VR-Brille mit Inside-Out-Tracking angekündigt

Htc Vive Cosmos

HTC hat auf der CES 2019 eine weitere VR-Brille namens HTC Vive Cosmos angekündigt. Das neue Modell soll sich drahtlos mit „mehr als einem Gaming-PC“ verbinden lassen und kommt dank Inside-Out-Tracking ohne die bisherigen Basisstationen aus.

Mit der HTC Vive Cosmos hatte HTC zur CES 2019 auch eine neue VR-Brille für den B2C-Markt mit im Gepäck. Auf der eigenen Pressekonferenz gestern Abend wurden erste Informationen zu dem neuen Modell veröffentlicht, wobei HTC in vielen Punkten leider noch nicht sonderlich konkret wurde. Dennoch zeichnet sich bereits ein Bild davon ab, was uns mit der HTC Vive Cosmos erwartet.

Fest steht: Die neue VR-Brille wird in der Handhabung deutlich einfacher sein. HTC hat dafür den Komfort deutlich verbessert und zum Beispiel einen Flip-Up-Mechanismus für das Display integriert.

Die VR-Brille muss nun nicht mehr abgesetzt werden, um kurz etwas in der wirklichen Realität nachzuschauen. Es reicht aus, die Vorderseite einfach nach oben zu klappen.

Flexibler einsetzbar wird die HTC Vive Cosmos zudem, da beim neuen Modell auf die Basisstationen zum Head-Tracking verzichtet wird. Dieses gelingt nun mithilfe von vier integrierten Kameras, welche die Position im Raum per Inside-Out-Tracking bestimmen. Ohne Vorbereitung kann die Vive Cosmos somit auch in unterschiedlichen Räumen eingesetzt werden.

HTC Vive Cosmos mit Smartphones kompatibel?

Praktisch ist zudem, dass die HTC Vive Cosmos ganz ohne Kabel auskommen wird. Sie kann drahtlos mit einem Gaming-PC verbunden werden, wobei es wohl nicht dabei bleiben wird.

HTC spricht bislang davon, dass sie mit „mehr als einem Gaming-PC“ kompatibel sei, und zeigt die VR-Brille in einem Video auch neben einem Smartphone. Gut möglich also, dass sie auch mobil einsetzbar sein wird.

Zu guter Letzt wurden für die HTC Vive Cosmos auch die Controller grundlegend überarbeitet. Sie ähneln nun jenen der Oculus Rift und kommen mit einem Analogstick anstelle eines Touchpads daher.

Einige Informationen zur neuen HTC Vive Cosmos ist uns der Hersteller auch nach der Präsentation am gestrigen Abend noch schuldig. Dazu gehören zum Beispiel nähere Details zum Preis und der Verfügbarkeit der neuen VR-Brille. Bekannt ist bislang lediglich, dass im Frühjahr 2019 eine Entwicklerversion für Studios bereitstehen soll.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Elektroautos: Markt bricht kurzfristig ein in Mobilität

Elektroautos: Tesla jetzt Nummer 1 in Mobilität

Nokia hat jetzt einen Smart TV in Unterhaltung

PremiumSIM: 5 GB Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Volksbanken verschieben Apple Pay in Fintech

Vodafone halbiert SIM-Kartenhalter in Vodafone

Klarmobil startet Nikolausaktion in Tarife

McLaren: Hybrid ja und Elektro vielleicht in Mobilität

Tesla: Autopilot bekommt Software-Update in Mobilität

Samsung Galaxy S11+: Akku mit 5000 mAh? in Smartphones