Instagram für Android: Es geht in die heiße Phase vor der Veröffentlichung

Nachdem Kevin Systrom vor ein paar Tagen auf dem SXSW-Festival Instagram für Android gezeigt hat und davon sprach, dass die Anwendung in einigen Punkten sogar besser als die iPhone-Version sei, geht es jetzt so langsam aber sicher in die heiße Phase vor der Veröffentlichung. Wer als einer der ersten benachrichtigt werden möchte, kann sich mit seiner Mail-Adresse auf der Webseite von Instagram eintragen. Welche Vorteil das bringt kann ich bisher allerdings nicht erkennen, sobald Instagram für Android bei Google Play verfügbar ist, wird man das sowieso überall im Netz und auch bei uns lesen können.

Leider gibt es bis auf das Feld für die Mail-Adresse keine weiteren Informationen, wie zum Beispiel einen Launch-Termin, oder vielleicht auch ein paar Screenshots der Anwendung. Neben dem Bild, welches ihr auch in diesem Bericht seht, hat einer der Entwickler allerdings auch eine kleine Vorschau auf Dribbble veröffentlicht. Das entsprechende Bild gibt es nach dem Break. Ich freue mich auf die Android-Applikation von Instagram, auch wenn es mittlerweile zahlreiche Alternativen gibt. Bei Instagram geht es mir nicht nur um die Filter für Fotos, sondern auch die Community dahinter.

Danke auch an alle Tippgeber!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.