iPad Pro mit Touchscreen-Problem: Apple findet keinen Fehler

Apple Ipad Pro Unboxing1

Vor ein paar Tagen habe ich hier über Probleme mit dem Touchscreen beim iPad Pro berichtet und seit dem war das Gerät beim Support von Apple.

Im Internet findet man zahlreiche Beschwerden von iPad-Nutzern, deren Modell oftmals nicht richtig auf Touch-Eingaben reagiert. Ich bin vor ein paar Tagen etwas genauer darauf eingegangen, weil ich ebenfalls davon betroffen bin.

iPad Pro: Apple kann Fehler nicht finden

Wie angekündigt habe ich das iPad Pro 2018 (11 Zoll) dann beim Support von Apple gemeldet und zum Überprüfen eingeschickt. Allerdings war ich kritisch, da ich das Problem selbst nicht immer hatte und mir kaum vorstellen konnte, wie man das in kurzer Zeit prüfen möchte. Und so ist es nun auch eingetreten.

Vorab: Der Service von Apple ist immer noch hervorragend. Ich habe über die Webseite ein Service-Ticket erstellt und bekam einen Tag später einen Karton geschickt, in den ich das iPad legen und einschicken musste. Es war auch ein Versandaufkleber dabei und alles wurde sehr ausführlich beschrieben.

Apple Ipad Pro Support Status

Heute kam die Mail, dass meine Serviceanforderung des Produkts storniert wurde, es erreichte mich aber schon gestern in der Post. Da es die gleiche Seriennummer wie vorher hatte und die Zeit für eine Reparatur etwas zu knapp gewesen wäre, habe ich mir schon gedacht, dass man es ignoriert hat.

Apple konnte also keinen Fehler finden und damit geht es mir wie vielen anderen, denn das Problem mit den fehlerhaften Eingaben kann man nur ganz schwer nachstellen. Für Apple hat sich der Fall damit erledigt und wenn ich noch mal ein Problem habe, dann muss ich einen neuen Antrag beim Support stellen.

Apple: Service und Backup hervorragend

Ich habe das iPad Pro gestern wieder eingerichtet und auch dieser Vorgang ist bei Apple zum Glück kein Problem, so eine bequeme Backup-Lösung bietet kein anderer Hersteller. Ich habe mich für ein verschlüsseltes iTunes-Backup beim iPad Pro entschieden, da das für mich oft die beste Option ist. Nach wenigen Minuten war mein iPad Pro wieder wie vorher eingerichtet.

Guter Serviceablauf und gute Backup-Lösung, aber der Support konnte das Problem leider nicht finden. Am ersten Abend mit dem iPad klappte alles gut, aber ich hatte heute schon zwei Mal den Eindruck, als ob eine Eingabe nicht wirklich erkannt wurde. Doch bevor ich das iPad erneut einschicke, will ich mir noch ganz sicher sein, dann geht es aber direkt wieder zu Apple.

Für ein offizielles Austauschprogramm ist das Problem vermutlich nicht groß genug, denn es hat noch lange nicht die Dimension der Tastatur-Probleme der MacBooks angenommen. Doch ein bisschen ärgerlich ist es schon, da der Support das Problem wie erwartet nicht wirklich nachstellen kann.

Ich hätte zwar gerne eine bessere Lösung für mein Problem, aber immerhin ist der Ablauf bequem und der größte Nachteil liegt darin, ein paar Tage auf mein iPad zu verzichten. Mal schauen, wie es weitergeht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Watch GT 2 angekündigt in Wearables

Huawei Mate 30 (Pro) offiziell vorgestellt in Smartphones

Kuleana: Werde per App zum Nachhaltigkeits-Superheld in Gaming

Ortur 4 V1 3D-Drucker ausprobiert in Testberichte

Netflix: Das sind die Oktober-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Xiaomi Black Shark erhält Update auf Android 9.0 Pie in Hardware

VW OS: Volkswagen setzt auf Android in Mobilität

Facebook Portal, Portal Mini und Portal TV offiziell vorgestellt in Smart Home

Tesla Model 3: Bestseller in den Niederlanden in Mobilität

Fossil: Hybrid-Smartwatch mit Wear OS aufgetaucht in Wearables