JBL Reflect Aware: Kopfhörer in USB Typ C- und Lightning-Version

Lenovo hat vorgelegt und Apple wird bald nachziehen und den Anschluss für Kopfhörer mit 3,5 mm-Kabel entfernen. JBL ist bereits darauf vorbereitet.

In den kommenden Monaten wird sich die Kopfhörerindustrie freuen. Lenovo hat beim Moto Z bereits den Eingang für das Klinkenkabel entfernt und Apple wird dies beim iPhone 7 höchstwahrscheinlich ebenfalls tun. Das ist nur der Anfang, weitere Hersteller werden hier sehr schnell nachziehen, da bin ich mir ganz sicher.

Für die Hersteller bedeutet das, dass sie auf diese Veränderung reagieren müssen und JBL hat das bereits mit den Reflect Aware getan. Eine Lightning-Version gibt es schon, kann man unter anderem auf Amazon kaufen, und eine USB Type C-Version folgt ebenfalls bald. Der Preis liegt allerdings auch bei ordentlichen 200 Euro.

Aus einem Standard werden zwei Standards

In den deutschen Geschäften sind die Reflect Aware C noch nicht gelistet, im US-Shop von HTC wurden sie aber bereits entdeckt. Es wird also nur eine Frage von wenigen Wochen sein, bis man sie auch hier flächendeckend kaufen kann. Weitere Informationen zu den Kopfhörern gibt es auf der Webseite von JBL.

Es ist soweit: Ein Standard geht, zwei neue Standards sind da. Wer auf das Kabel verzichten kann und sich nicht zwischen USB Typ C und Lightning entscheiden möchte, der greift zu Kopfhörern mit Bluetooth. Auch dafür hat JBL seit einiger Zeit eine, übrigens auch günstigere, Alternative (für Sportler)  im Angebot.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung