LG Optimus L3: Einsteiger-Androide für 125 Euro verfügbar

Der Einsteiger-Androide LG Optimus L3 E400 zeigte sich erstmals im Januar dieses Jahres und hat es nun nach dem Optimus L7 auch in den deutschen Handel geschafft. Das kleine Smartphone will in erster Linie mit dem Preis punkten, denn es stehen gerade mal ca. 125 Euro im Raum, was für das kleine Einsteigergerät okay ist. Das kapazitive TFT-Farbdisplay mit 262.000 Farben löst mit 240 x 320 Pixeln auf. Auf 3,2 Zoll wäre meines Erachtens HVGA-Auflösung gerade noch akzeptabel, QVGA ist da schon sehr bescheiden.

Angetrieben wird es von einem 800 MHz-Qualcomm-Prozessor, der von 384 MB RAM unterstütz wird. Zudem sind ein microSD-Slot, UMTS, W-Lan, 3,5mm Klinkenanschluss, A-GPS, ein FM-Radio und eine 3-Megapixel-Kamera an Bord. Android kommt in Version 2.3 Gingerbread zum Einsatz.

LG Optimus L3 bei Amazon LG Optimus L3 bei Notebooksbilliger

via techfokus

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone und iPad Pro 2020: ToF-Sensor von LG in Tablets

OnePlus 7T Pro: Optisch tut sich fast nichts in News

Monese startet mit Google Pay in Deutschland in Fintech

Apple Watch Series 5 im Unboxing in Wearables

Apple iPhone 11 Pro: Unboxing und erster Eindruck in Smartphones

MediaMarkt: Automat tauscht alte Smartphones gegen Geschenkkarte in Handel

waipu.tv mit drei neuen Sendern in Unterhaltung

Huawei Mate 30 Pro: Kein Verkauf in Deutschland geplant in Marktgeschehen

YouTube-Masthead kommt auf Fernsehgeräte in Dienste

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News