LG, TP Vision und Toshiba erweitern Smart TV Alliance

Im Juni 2012 zeichnete es sich schon ab, dass die Smart TV Alliance mit LG und Philips noch etwas größeres geplant hatte. Damals stand noch in der Meldung, dass sich weitere Hersteller aus Japan gerade fertig machen würden, um der Alliance beizutreten. Mittlerweile sind TP Vision, Toshiba, Qualcomm und MStar ebenso an Board und die Marktposition wird weiter ausgebaut.

Ebenfalls im Bunde der Smart TV Alliance:

  • Obigo – führender Entwickler von Webbrowsern, Applikationen, etc.
  • YuMe – Videowerbung, Dienstleistungen

Auf der Website smarttv-alliance.org sollen die Spezifikationen für das Softwareentwicklungs-Kit (SDK) 2.0 veröffentlicht werden. Das eigentliche SDK-Tool wird den Entwicklern zum Ende des Jahres zur Verfügung gestellt. Für mich hört sich das recht vielverprechend an! Wir dürfen gespannt sein, was unsere Kühlschränke, Fernseher und Mikrowellen in Zukunft so alles können, was meint ihr?

Sollte euch das Thema näher interessieren, so lohnt sich evtl auch ein Besuch bei LG auf der IFA in Halle 11.2.

Quelle LG Pressemitteilung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News

Škoda CITIGOe iV ab 20. September bestellbar in Mobilität

Xiaomi Mi A3 startet in Deutschland in Smartphones

Google Assistant erhält zweite Stimme in Dienste

Amazon Music HD 90 Tage gratis testen in Audio

Huawei Band 4 Pro könnte bald kommen in News

Google Pixel Watch: Projekt wohl eingestellt in Wearables

Facebook plant smarte Brille für 2023 in Wearables

Samsung Galaxy S10 und Note 10: Android 10 Beta kommt bald in Firmware & OS

Huawei Smart TV mit HarmonyOS zeigt sich in News