LG V40 für Herbst geplant, V35 kommt noch im Mai

Lg V30 Test5
LG V30

LG möchte angeblich schon im Mai ein V35 auf den Markt bringen und hat dann auch schon das V40 „Storm“ als Herbst-Flaggschiff in Planung.

Falls die Roadmap von Evan Blass stimmt, und er ist ja stets gut informiert, dann verstehe ich LGs Plan für 2018 tatsächlich nicht. Das V30 wurde schon zur IFA 2017 vorgestellt, kam in vielen Märkten wie Deutschland jedoch erst zu Weihnachten an. Bis es flächendeckend verfügbar war, war sogar schon Januar 2018.

Keine zwei Monate später kündigte LG dann das V30S ThinQ an und wieder zwei Monate danach gab es schon Gerüchte zum V35. Das soll laut Evan Blass schon im Mai und zusammen mit dem LG G7 ThinQ kommen. Und wenige Monate später ist dann auch schon das LG V40 für den Herbst geplant, welches laut Evan Blass den Codenamen „Storm“ trägt. Details zu diesem Modell hat er jedoch nicht.

LG 2018: V30, V30S, V35 und V40

Theoretisch ist das LG V30 ein 2017er Flaggschiff, aber wie gesagt, da der Launch eigentlich erst Ende des Jahres stattfand und man es vor Weihnachten im Grunde kaum kaufen konnte, würde ich es als 2018er Modell einordnen. Unser Test ging übrigens am 30. Dezember online und da habe ich das auch kritisiert.

LG V30 im Januar, LG V30S im März (wenn auch nur in Südkorea), LG V35 im Mai und LG V40 dann vermutlich zur IFA 2018 im September. LG gab Anfang des Jahres auf der CES 2018 bekannt, dass intern ein Umdenken bei der Smartphone-Strategie stattgefunden hat und man Modelle nur noch dann bringen möchte, wenn „sie gebraucht werden“. Nun, ich hätte danach ehrlich gesagt eher mit weniger und nicht mit mehr Modellen gerechnet. Zumal man davon ausgehen kann, dass sich V30, V30S, V35 und V40 jetzt auch nicht stark voneinander unterscheiden werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.