LTE: Deutschland ist Vorreiter in Europa

LTE scheint so langsam in Schwung zu kommen, dies vermelden zumindest immer wieder die Netzbetreiber und auch die Bundesnetzagentur. Deutschland ist beim Thema LTE-Ausbau Vorreiter in Europa, gefolgt von England und Portugal. Wenn man obige Karte betrachtet, welche die LTE-Verfügbarkeit am Beispiel von Vodafone darstellt, scheint das Ziel, bis 2015 LTE flächendeckend in Deutschland ausgebaut zu haben, gar nicht mehr so weit entfernt. In den größten Städten des Landes soll es sogar früher so weit sein:

Alle 81 deutschen Großstädte (>100.000 Einwohner) sollen bis zum kommenden Frühjahr ein mobiles Hochgeschwindigkeitsnetz per LTE erhalten.

Wie auch in der interaktiven Netzabdeckungskarte bei Vodafone zu sehen, ergibt sich im Zusammenspiel von 3G und 4G zumindest ein recht akzeptables Bild, das aktuell von 3.700 Basisstationen geformt wird. Die Kritiker bemängel derzeit noch die hohen Vertragskosten für LTE-Kunden, bei den Netzbetreibern selbst halten sich diese allerdings im Rahmen. Sowohl Vodafone, als auch die Telekom bieten LTE-Optionen an und bei beiden Netzbetreibern kostet das 10 Euro pro Monat inkl. verdoppeltem Datenvolumen extra. LTE, bereits ein Thema für euch?

Update

Kleine Ergänzung: Bei Vodafone, der Telekom und Congstar (mit Vertrag) surft man generell ohne Aufpreis automatisch auch über LTE, wenn vergügbar, allerdings nur zu der Geschwindigkeit die der Tarif zulässt. Die LTE-Optionen erlauben dann mehr Speed und Datenvolumen zusätzlich zu buchen.

Bild und via vodafone

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.