Moto Z3 Play: Interne Dokumente verraten technische Daten

Moto Z3 Play Deep Indigo Header

Bereits mehrfach konnten wir das vermutlich bald erscheinende Moto Z3 Play auf einigen Renderbildern begutachten, zuletzt in der Farbe Deep Indigo. Nun sollen dank eines aufgetauchten internen Dokuments auch die vollständigen Spezifikationen des Smartphones bekannt sein.

Bei den XDADevelopers berichtet man aktuell davon, ein internes Dokument des chinesischen Unternehmens Lenovo vorliegen zu haben, welches sämtliche Spezifikationen des voraussichtlich bald erscheinenden Moto Z3 Play auflistet. Sollten die Informationen der Wahrheit entsprechen, lagen die bislang kursierenden Gerüchte in vielen Punkten richtig.

So wird das Moto Z3 Play bei beinahe unveränderten Abmessungen diesmal ein 6 Zoll großes 18:9-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln besitzen, welches auf der AMOLED-Technologie basiert. Unter der Haube setzt man bei Motorola auf einen Snapdragon 636 Octa-Core-Prozessor aus der Mittelklasse, der von 4 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Dazu gibt es entweder 32 oder 64 GB an internem Speicher mit der Option, diesen per microSD-Karte zu erweitern.

Motorola garantiert zwei Android-Updates

Auf der Rückseite kommt erstmals auch beim Moto Z3 Play eine Dual-Kamera zum Einsatz, deren Hauptsensor eine Auflösung von 12 Megapixeln bieten soll. Anstelle von vermuteten 5 löst die Frontkamera zudem anscheinend mit 8 Megapixeln auf und die Akkukapazität beträgt lediglich 3.000 mAh, was ein besonders dünnes Gehäuse zur Folge haben soll. Android dürfte zu guter Letzt in der aktuellen Version Android 8 Oreo vorinstalliert sein, wobei Motorola zwei Updates – vermutlich auf Android P und Q – garantiert.

Abgesehen davon wird man beim Moto Z3 Play natürlich auch wieder die bekannten Software-Funktionen der Moto-Reihe und den Schnellladestandard TurboPower wiederfinden. Die Kamera bietet zudem erstmals einen Portrait-Modus und erlaubt die Aufnahme animierter Live-Bilder, die Motorola cinemagraphs tauft. Abgerundet werden die Software-Features von der Sprachsteuerung Moto Voice und dem aktivierbaren Face-Unlock.

Das Moto Z3 Play scheint den bislang verfügbaren Informationen zufolge, abgesehen von der Kompatibilität mit den Moto Mods, ein recht durchschnittliches Smartphone der oberen Mittelklasse zu werden. Wann es erscheinen wird, ist erstaunlicherweise immer noch nicht bekannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.