Nexus 6: Fingerabdruckscanner und API für Android 5.0 waren eigentlich geplant

Google Nexus 6 Header

In der Gerüchteküche war vor der Ankündigung des Nexus 6 immer mal wieder die Rede von einem Fingerabdruckscanner. Doch ein solcher kam nicht. Grund ist eine Planänderung, geplant war ein solcher durchaus.

Das Nexus 6 von Google hätte eigentlich einen Fingerabdruckscanner haben sollen, doch Motorola sollte diesen in der Entwicklung wieder entfernen. Der Codename des Nexus 6 war Shamu und bei der AOSP findet man dort den Eintrag „Fingerabdruck-Support entfernen“. Intern wurde ein solcher also anscheinend getestet, in das finale Gerät hat er es aber nicht geschafft.

Doch nicht nur das, Google hatte vor eine offizielle Schnittstelle für Android anzubieten. Die Hersteller und Entwickler hätten solche Sensoren dann in Zukunft nutzen können. Ähnlich wie es aktuell bei Apple mit TouchID der Fall ist, seit iOS 8 können die Entwickler nämlich auf den Sensor zugreifen.

Im Code bei der AOSP findet man außerdem auch noch den Hinweis, dass der Fingerabdruckscanner ähnlich wie der von Samsung und nicht wie der von Apple funktioniert hätte, nämlich mit einer kurzen Wischgeste. Eine neue API scheint in Arbeit zu sein, gut möglich, dass eine solche Schnittstelle also mit Android 5.1, oder später, nachgereicht wird. Auf lange Sicht könnte ich mir jedenfalls gut vorstellen, dass Google eine solche in Android anbieten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.