Nur 25 Euro: Auch Archos kündigt eine VR-Brille an

archos vr glasses

Von Samsung und auch Zeiss haben wir bereits eine Virtual-Reality-Brille gesehen. Nun scheint der Preiskampf weiterzugehen, denn Archos wirft ein Modell für nur 25 Euro mit in den Ring.

Mit Preisen von vermutlich 199 Euro für die Gear VR und 99 Euro für die (deutlich schickere) Zeiss VR One erscheinen beide Modelle im Vergleich zur Ankündigung von Archos vergleichsweise teuer. Das französische Unternehmen kündigte mit den VR Glasses ein ähnliches Produkt für nur 25 Euro an.

Die VR Glasses basieren auf dem selben Prinzip wie auch die Produkte der Konkurrenz. Vorne in die Brille wird ein Smartphone eingespannt, dessen Display durch integrierte Linsen vergrößert wird. Dadurch soll ein Eintauchen in die Spielwelt ebenso ermöglicht werden, wie das Betrachten von 3D-Videos in 360-Grad-Ansicht.

Für optimale Nutzung empfiehlt Archos ein fünf Zoll großes Smartphone mit einer Displayauflösung von 1920×1080 Pixeln, die maximale Smartphonegröße liegt jedoch immerhin bei sechs Zoll. Zwar sieht man der Lösung ihren günstigen Preis doch irgendwo an, für 25 Euro (40 CHF) dürfte man jedoch kaum etwas falsch machen. Und ist einem das immer noch zu viel Geld, gibt es ja noch den Cardboard-Baukasten.

Ab November sollen die Archos VR Glasses über die üblichen Vertriebswege erhältlich sein, die UVP liegt bei 24,99 Euro bzw. 39,99 Schweizer Franken. Klingt fair, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.