OneDrive und ARD Mediathek bekommen Chromecast-Support

OneDrive Logo Header

Microsoft hat der OneDrive-App für Android dieser Tage ein Update spendiert, welches eine nützliche Funktion mitbringt, den Chromecast-Support. Auch die ARD Mediathek hat diesen im heutigen großen Update erhalten, sogar für die iOS-Ausgabe.

Googles HDMI-Stick erlaubt es, unkompliziert an einem TV Inhalte vom Smartphone zu empfangen. Das klappt vom Android-System aus schon sehr gut und ist in vielen Apps als Option enthalten. Nun auch in Microsofts App zum Clouspeicherdienst OneDrive und in der ARD Mediathek. Durch den Chromecast-Support können Nutzer aus OneDrive Fotos und Videos direkt aus der Datenwolke zum TV streamen, gleiches gilt für die TV-Inhalte der ARD. Nicht im OneDrive-Changelog erwähnt, aber wohl auch problemlos möglich, ist das Streamen von Musikdateien.

Die Funktionsweise der Übertragung dürfte allgemein bekannt sein. Sollte sich ein Chromecast im Netzwerk befinden, taucht der entsprechende Button in den Apps automatisch auf.

Microsoft OneDrive
Preis: Kostenlos+
ARD
Preis: Kostenlos
ARD für iPhone
Preis: Kostenlos
ARD via ARDNorbert/Google+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung