Palm Pre ist kein großer Erfolg in den USA – Jetzt gibt es Sprint auch zu

Wir und die meisten von euch wissen sicherlich, dass das Palm Pre und das Pixi kein sonderlich großer Erfolg des amerikanischen Mobilfunkproviders Sprint sind. Bis jetzt wollte dies das Unternehmen nicht zugeben, jetzt äußerte sich Sprint’s CEO Robert Brust auf einer Konferenz sowohl über die „Tragödie Palm“ als auch über die Spekulationen einer Erscheinung eines CDMA-iPhones.

Das Palm Pre erzeugt nicht den Provit und die Verkaufszahlen, die wir uns erhofft haben, so Brust. Außerdem sagte er, das Bestandsproblem würde in der Geschichte eine große Rolle spielen. Trotzdem zieht die Führungsperson positive Rückschlüsse auf das Pre. Das Unternehmen hätte durch das Smartphone des an HP verkauften Unternehmens viele kostbare Dinge verbessert und gelernt. So könne man diese nun bei dernächsten großen Sache“ besser machen: Dem Verkaufsstart des Evo 4G mit WiMAX-Technologie. Schon vor einiger Zeit wurde bekannt, dass die amerikanische Firma Palm enorm angeschlagen ist und deshalb nach einem möglichen Käufer sucht. Bereits seit längerem ist klar, das dieser Käufer die Firma HP sein wird.

Zu den Spekulationen, die zur Zeit im Internet über ein mögliches Erscheinen eines CDMA-iPhones beim US-Provider kusieren, äußerte sich Robert Brust auch. Er würde froh sein, wenn so etwas geplant wäre, ist sich über derartige Pläne jedoch nicht bewusst. Keine Zusage, jedoch auch keine Absage des Sprint-Chefs. Auslöser dieser ganzen Gerüchte war eine Information, die angeblich belegen soll, dass Apple dem taiwanischen Unternehmen Pegatron Technology den Auftrag erteilt hat, 10 Millionen iPhones mit der CDMA-Technologie für die USA herzustellen. Benutzt wird diese Technik in den USA nur von Sprint. Damit würde das exklusives Verkaufsrecht von AT&T beendet werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.