Pokémon Go: TWRP-Überprüfung eingebaut

Pokemon Go Header

Pokémon Go ist bereits dafür bekannt ein hartes Entwicklerteam engagiert zu haben, welches nach diversen Sicherheitslücken oder Cheatern sucht. Irgendwie ist diese Entscheidung auch verständlich, da man sicherlich mit Pokémon Go im Jahr so einiges an Umsatz generiert.

In der Vergangenheit wurde man deshalb beispielsweise hart bestraft, wenn man mittels Software versuchte seine GPS-Koordinaten zu faken.

Manchmal wurde dann versucht mit einer alten App-Version weiter zuspielen, aber auch das wird unterbunden und überprüft. Nach einer Weile kommt dann einfach der Hinweis, dass man mit einer neueren Version spielen muss.

Seit Version 0.167.0 ist es nun so weit, dass die Android-App untersucht, ob das herstellerunabhängige Custom-Recovery-System TWRP installiert ist. Sollte also ein entsprechendes Verzeichnis gefunden werden, so lässt sich die Pokémon-Go-App nicht mehr starten.

Zum jetzigen Zeitpunkt hilft es also nun unterhalb dieser Versionsnummer der App zu bleiben und das Spiel nicht mehr zu aktualisieren. Das dürfte aber wie eingangs erwähnt nicht sehr lange funktionieren.

Ganz schön krasse Maßnahmen, oder findet ihr das verständlich?

Nintendo zeigt neue Farbe für Switch Lite

Nintendo Switch Lite Coral

Nintendo wird der Switch Lite am 20. März eine neue Farbe namens „Coral“ spendieren. Bisher wurde diese Farbe jedoch nur in Japan angekündigt und es sieht nicht so aus, als ob der Release nicht vom Coronavirus betroffen ist. Der Preis…18. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.