Quatschen mit dem grünen Mann [Update]

Das Geheimnis um die sagenumwobenen Fragezeichen ist gelüftet. Google hat heute bekannt gegeben, dass es ab sofort Voice Actions for Android gibt. Dabei handelt es sich grob um den Dienst, den Apple mit dem iPhone 3GS und iOS 3 im letzten Jahr eingeführt hat. Man sagt zum Beispiel: „Ruf an….“, oder „Spiele Songs von…..“ Auf diesen Zug springt Google nun auf und implementiert das Feature in die Version 2.2. Auf den ersten Blick gibt es ein paar Funktionen mehr, als bei Apple, ob sie nutzbar sind, ist die andere Frage. Ob die SMS, die mir das Gerät selbstständig schreiben soll, wirklich so kommt, wie ich mir das vorstelle, da bin ich sehr skeptisch, aber lass mich da auch gerne belehren.

Momentan ist die Erweiterung nur in englischer Sprache verfügbar. Mit dem Droid 2 wird das ganze dann auch direkt vorinstalliert sein, ansonsten muss man unter anderem die Voice Search App updaten. Wie gut sich das Ganze macht, werden wir wohl nicht so schnell erfahren. Im Labor klappt sowas immer gut, aber in freier Wildbahn? Ich persönlich bin nicht so der Fan von solchen Features. Bisher habe ich keines gefunden, was ich auch nutzen will, mal davon angesehen, dass ich es doof finde, wenn ich in einem Raum mit anderen Menschen ohne Grund mit meinem Handy rede. Da wird man nur unnötig schief angeguckt. Außerdem bin ich mir dem schreiben doch recht schnell und bin mir nicht sicher, wie das Programm dann den Alltag erleichtern könnte.

Außerdem hat Google noch einmal die Erweiterung Chrome zu Phone erwähnt. Diese ist in Englisch nun verfügbar und pushed Links ganz schnell vom Browser auf das Handy. Egal ob YouTube-Links, oder Adresse für Google Maps, alle Links werden mit einem Klick auf einen Button an das Handy gesendet. Ob brauchbar, oder nicht, interessant ist dies doch und erinnert ein wenig an die Firefox App, Firefox Home für das iPhone, die ähnliches kann.

Das ist vielleicht nicht das was man erwartet hat und für manche ein wenig enttäuschend, aber große Neuerungen sind angesichts der immer noch wenig verbreiteten Version 2.2 auch nicht zu erwarten gewesen. Alles andere wäre nur Verwirrung für Nutzer und Hersteller gewesen. Aber was bringen diese beiden Erweiterungen? Praktisch? Ist es aktuell wirklich sinnvoll ein Handy mit der Stimme zu steuern?

Update

Nun ist auch das Video zur Pressekonferenz online.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.