Rdio kündigt neues und günstigeres Abo-Modell an

rdio_logo_header

Der Markt für Musikstreaming wird in diesem Jahr so richtig an Schwung aufnehmen, das merkt man momentan. Und um den Anschluss nicht zu verlieren, gibt es jetzt von Rdio ein neues und einzigartiges Abo-Modell.

Hat man Interesse an einem Dienst für Musikstreaming und möchte das ganze Angebot uneingeschränkt nutzen, muss man in der Regel so um die 10 Euro dafür zahlen. Es gibt auch Ausnahmen. Eine solche bietet in Zukunft Rdio an, die zwar nicht so groß wie Spotify sind, dafür aber trotzdem ein paar treue Nutzer haben. Die Zahl dieser möchte man aber schon bald steigern.

Dafür soll ein Abo sorgen, welches für 4 Dollar im Monat erhältlich sein soll. Es dürfte dann bei uns 4 Euro kosten. Darin sind die Radiostationen von Rdio und 25 Songs am Tag enthalten. Das sind mehr Songs, als die Nutzer am Tag so im Schnitt herunterladen, so Rdio. Mit dieser Option möchte man also eine neue Option anbieten, die mehr Geld in die Kassen von Rdio spielen soll.

Klingt wie ein Versuch, mit dem man vielleicht auch mehr verdient, als es bei Spotify mit dem kostenlosen Modell der Fall ist, aber kostenlos ist eben auch kostenlos und das ist es was die Nutzer immer mehr reizen wird. Das Ziel ist in beiden Fällen Nutzer zu gewinnen, die die vollen 10 Euro zahlen. Und mit dem 4-Euro-Abo wird man da gegen Spotify glaube ich keine Chance haben.

quelle buzzfeed

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.