Samsung arbeitet an „Beast Mode“

Samsung scheint an einer neuen Funktion namens „Beast Mode“ zu arbeiten, welche die Leistung des Smartphones für einige Zeit deutlich erhöhen könnte.

Das Samsung Galaxy S8 steht an und diese Woche ist ein interessanter Eintrag für einen so genannten „Beast Mode“ aufgetaucht. Samsung hat sich diesen sowohl in den USA, als auch in Europa sichern lassen. Viele Details gibt es nicht, doch in dem Eintrag geht hervor, dass sich die „Leistung und Geschwindigkeit des Mobiltelefon“ im Beast Mode erhöht. Es ist eine „Anwendungssoftware“ für Smartphones.

Man kann aktuell also nur spekulieren, was so eine Funktion bedeuten könnte. Das Samsung Galaxy S8 dürfte mal wieder mit der besten Hardware, die aktuell auf dem Markt verfügbar ist, ausgestattet sein. Samsung wird die Leistung des Smartphones im normalen Betrieb jedoch einschränken, da diese dort einfach nicht benötigt wird und man so Akku sparen kann. Akku ist im Alltag wichtiger, als Leistung.

Was macht der Beast Mode?

Samsung hat aber vielleicht auch an die Leute gedacht, die das Gerät gerne mit der maximalen Leistung nutzen und hier kommt der Beast Mode zum Einsatz. Aktiviert man diesen, dann wird die Laufzeit vollkommen ignoriert und das Galaxy S8 kann die volle Leistung entfalten. Das ist meine Vermutung, etwas anderes kann ich mir unter so einem Begriff aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich vorstellen.

Ich habe mir aber auch die Frage gestellt: Wozu benötigt man so einen Beast Mode am Ende? Es wird im Frühjahr 2017 vermutlich keine App und kein Spiel geben, welches für die kommende Leistung des Galaxy S8 angepasst wurde. Mir ist der Beast Mode aktuell ein Rätsel. Womöglich liege ich mit meiner Vermutung aber auch komplett daneben und vielleicht habt ihr ja eine bessere Idee auf Lager?

Quelle Galaxy Club (via SamMobile)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.