Erstes 2-in-1-Chromebook könnte von Samsung gebaut werden

Samsung Chromebook Pro

Es sieht so aus, als ob wir kommendes Jahr das erste 2-in-1-Chromebook sehen werden. Als Produzent steht aktuell Samsung im Raum.

Google macht bei den Chromebooks weiterhin Druck und möchte mittlerweile auch die hochpreisigen Modelle wie das MacBook Pro von Apple angreifen. So wurde vor einigen Wochen unter anderem das Pixelbook präsentiert. Das Pixelbook kann man, wie viele andere Chromebooks auch, als Tablet nutzen. Das ist dank dem Support für Android-Apps mittlerweile auch sehr nützlich.

Doch alle aktuellen Modelle haben einen „Nachteil“: Es sind Convertibles, sprich die Tastatur wird auf die Rückseite gedreht und bleibt am Gerät. Nun könnte das erste 2-in-1-Modell von Samsung folgen, so Chrome Unboxed. Das Modell mit dem internen Codenamen „Nautilus“ könnte, wie auch das Chromebook Pro, im Januar auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden. Das zeigte sich auch schon 2016.

Wobei Chrome Unboxed auch anmerkt, dass die Entwicklung wohl noch nicht so weit ist und das Gerät auch erst später (Frühjahr 2018) kommen könnte.

Das Chromebook, welches mit Kaby Lake-Chips daher kommen soll, wäre jedenfalls ein wichtiger Schritt für die Reihe und Google wird da sicher auch seine Finger im Spiel haben. Convertibles sind nett, aber als Tablet oftmals zu dick und auch nicht wirklich handlich. Mich überrascht diese Entwicklung nicht, mich wundert eher, dass sie so spät kommt. Als Grundlage für das erste 2-in-1-Chromebook könnte übrigens das Anfang des Jahres vorgestellte Samsung Galaxy Book dienen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.