Samsung startet Serienproduktion des 14 nm FinFET Exynos 7 Octa

Exynos-7-Octa_216

Wie Samsung aktuell mitteilt, startet man die Serienproduktion des 14 nm FinFET Exynos 7 Octa.

Den neuen Chipsatz hatte man bereits im letzten Jahr vorgestellt und ist nun bereit, diesen in der Massenproduktion herzustellen. Er dürfte sowohl in den neuen Oberklasse-Smartphones von Samsung verbaut werden, als auch in abgeänderter Form für Kunden wie zum Beispiel Apple gebaut werden. Samsung gibt an, dass der neue Chip im Vergleich zu den 20 nm Prozessoren bis zu 20 Prozent schneller sein soll und gleichzeitig bis zu 35 Prozent weniger Energie verbraucht.

Samsung ist nicht der erste Hersteller, der mobile Chipsätze im 14-nm-Verfahren herstellt, auch Intels Broadwell-Chips, die in erster Linie für Notebooks, Desktop und Tablets gedacht sind, basieren auf diesem Design. Samsungs neue ARM-basierte Chips kommen in erster Linie in Smartphones und Tablets zum Einsatz.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.