WM-Finale: 32,1 Millionen Tweets und 280 Millionen Facebook-Interaktionen

Weltmeister 2014 Header

Weltmeister! Was für ein nervenaufreibendes Spiel und was für ein toller Abschluss der Nationalmannschaft. Auch auf Twitter und Facebook war am Abend die Hölle los. Es wurden auch hier neue Rekorde aufgestellt.

Twitter hat im offiziellen Blog ein paar aktuelle Zahlen zum Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 veröffentlicht. Über 32 Millionen Tweets wurden in den 120 Minuten der Spielzeit verschickt, in denen die Fans mit ihrem Team auf dem Rasen mitfieberten. Zum Vergleich: Das waren über drei Mal so viele, wie beim Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Portugal. Mehr Zahlen und Informationen zum Finale der WM gibt es im Blog-Eintrag von Twitter.

Tweets WM 2014

Doch die Zahlen von Twitter wirken schon fast lächerlich, wenn man mal einen Blick in Facebook wirft. 280 Millionen Interaktionen gab es am während dem Spiel und 88 Millionen Menschen waren aktiv auf Facebook unterwegs. Das ist laut Facebook übrigens auch die höchste Beteiligung bei einem Sportereignis.

Facebook WM 2014

Bei den Spielern, die dieses Spiel dominierten, sind sich Twitter und Facebook übrigens einig. Auf der deutschen Seite war das der Torschütze Mario Götze und bei den Argentiniern der Rekordfußballer Lionel Messi. Ebenfalls beliebt waren Manuel Neuer, der den goldenen Handschuh mit nach Hause nehmen darf und Gonzalo Higuani, der ein Tor im Abseits erzielte, welches von vielen erst mal als reguläres Tor angesehen wurde. Ebenfalls heiß diskutiert war der letzte Freistoß von Lionel Messi in den letzten Minuten der Verlängerung.

Es wurde gestern Abend also gezittert, gebetet, gejubelt und diskutiert und das findet im Jahr 2014 natürlich nicht nur auf der Couch und den Fanmeilen, sondern auch in den sozialen Netzwerken statt. Twitter und Facebook freuen sich und ich glaube für die Fans sind diese Netzwerke auch eine Bereicherung während so einem Turnier. Bei den Einschaltquoten gab es gestern übrigens auch einen neuen Rekord. Wobei diese Zahlen bei einem Finale, welches auch gemeinschaftlich geschaut wird, wohl nicht besonders aussagekräftig sind.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones