ARD-Mediathek wird Streamingangebot

Ard Mediathek

Die ARD-Mediathek soll zu einem eigenständigen Streamingangebot ausgebaut werden. Das haben die ARD-Intendanten in München beschlossen. So wird die ARD zukünftig exklusive Angebote über ihre Mediathek abrufbar machen. Das sind Inhalte, die ausschließlich für die Mediathek produziert werden.

Die Zahl der Streaming-Anbieter steigt stetig und hier möchte sich die „Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“ behaupten. Die Inhalte sollen daher zukünftig gemeinsam für TV und Streaming geplant werden und generell crossmedial zum Nutzer gelangen.

Ulrich Wilhelm, der auch Intendant des Bayerischen Rundfunks ist, fordert mit Hinblick auf die finanzielle Situation der ARD aber auch einen deutlichen Sparkurs. Infolge dessen werde es auch zu Einbußen in Qualität und Volumen der Programme kommen.

Ab Dezember will sich die ARD zudem mit einem neuen Logo in der Öffentlichkeit präsentieren.

ARD und ZDF vernetzen sich

Ard Zdf

Ab dem heutigen Montag, den 18. November 2019 um 12:00 Uhr, verlinken ARD und ZDF wechselseitig die Livestreams der Hauptprogramme ihrer Mediatheken. Außerdem vernetzen die beiden Sender ab heute ihre Inhalte. Wer künftig ZDF-Sendungen bei der ARD sucht, wird mit…18. November 2019 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).