Audi e-tron GTR soll den R8 ersetzen

Audi R8 Header

Audi wird seinen Sportwagen, den R8, langfristig wohl mit dem e-tron GTR ersetzen. Das Modell soll 2022 auf den Markt kommen und wird wohl auf Basis der aktuellen J1-Plattform entwickelt, die auch Porsche für den Taycan nutzt.

Das Unternehmen hat sich auch schon ein paar Ziele für den e-tron GTR gesetzt, die man in den kommenden drei Jahren umsetzen möchte. Vor diesem Modell werden wir übrigens noch den e-tron GT sehen, der gerade einen peinlichen Auftritt im neuen Avengers-Film „Endgame” (eher milder Spoiler) hingelegt hat.

Audi e-tron GTR: Konkurrenz für den Tesla Roadster 2

Doch zurück zum GTR, der den R8 in drei Jahren ablösen könnte. Dieser soll drei elektrische Motoren spendiert bekommen und von 0 auf 100 km/h in knapp zwei Sekunden beschleunigen. Sieht so aus, als ob man damit den Tesla Roadster 2 angreifen möchte, der sogar weniger als zwei Sekunden benötigen soll.

Der Audi e-tron GTR soll außerdem eine Festkörperbatterie mit 95 kWh (480 km Reichweite) besitzen und er kann kabellos geladen werden. Audi setzt auf ein Aluminium-Monocoque-Gehäuse und natürlich gibt es Allradantrieb.

Audi möchte ein „elektrisches” Image bekommen und dazu gehört auch so ein Vorzeigemodell wie der e-tron GT (oder dann GTR). Aktuell hat man aber noch mit dem normalen e-tron zu kämpfen und bevor man eine GTR-Version plant, sollte man sich vielleicht noch die restliche Audi-Flotte vornehmen.

via ecemento

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.