Corona-App: Apple und Google legen Grundstein

Samsung Galaxy S20 Ultra Oppo Find X2 Pro Test7

Apple hat damit begonnen das Update auf iOS 13.5 zu verteilen und das enthält auch die Schnittstellen für die kommende Corona-App. Google ist ebenfalls bereit und hat in einem eigenen Blogeintrag mitgeteilt, dass der Grundstein nun gelegt wurde und die APIs für die Gesundheitsämter fertig sind.

Corona-App wohl im Juni

Google und Apple haben sich dazu entschieden ihre Kräfte zu vereinen und man wollte die App nicht selbst entwickeln, sondern das den jeweiligen Ländern und Ämtern überlassen. 22 Länder werden die Schnittstellen nutzen und Deutschland hat bereits bestätigt, dass man auf diese Lösung setzt.

Es wird aber noch ein paar Wochen dauern, bis die Corona-App kommt. So war von offizieller Seite das letzte Mal von Mitte Juni die Rede. Eine erste Version der Tracking-App könnte also in knapp einem Monat erscheinen. Sie wird von der Telekom und SAP entwickelt und vom RKI veröffentlicht.

Als kleiner Hinweis für die Android-Nutzer unter euch: Google wird die APIs über die Google Play Services verteilen, das dürfte also die Tage im Hintergrund mit einem Update passieren. Wir halten euch mit der Entwicklung der Corona-App natürlich auf dem Laufenden, das Logo steht bereits fest:

Corona Warn App Logo

Volvo: Corona-Krise wird Elektromobilität beschleunigen

Volvo Xc40 Recharge

Hakan Samuelsson, Chef von Volvo, ist sich sicher: Die Corona-Krise wird den Trend zur Elektromobilität nicht aufhalten oder verlangsamen. Ganz im Gegenteil, die Krise wird dafür sorgen, dass die Elektromobilität noch schneller kommt. Daher hofft man auch darauf, dass die…15. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.