Cupra kündigt zwei weitere Modelle an

Cupra Born Fahrt Header

Cupra hat zum 4. Jubiläum der Marke verlauten lassen, dass man den Absatz in diesem Jahr verdoppeln möchte. Das soll mit mehr Standorten und einer neuen Marketingstrategie passieren – unter anderem im Metaverse und auch mit NFTs.

Cupra plant insgesamt 8 Autos

In den nächsten zwei Jahren will man die aktuelle Palette außerdem verdoppeln und eine starke Marke in der Volkswagen AG aufbauen. Aktuell gibt es den Ateca, Leon, Formentor und Born und der Tavascan und UrbanRebel sind auch bekannt.

Cupra Elektro Auto Kompakt Header

Cupra Urban als kompakter Elektro-Flitzer

Darüber hinaus soll es zwei weitere Modelle geben, womit die Palette auf acht Modelle anwächst. Cupra hat aber nicht verraten, ob es sich dabei um Elektroautos oder Hybrid-Modelle handelt (mit reinen Verbrennern ist eher nicht zu rechnen).

Cupra wird immer unabhängiger von Seat und ich bleibe dabei und vermute, dass wir gerade den Wandel beobachten können. Seat verschwindet nach und nach, da gibt es nur noch selten große Ankündigungen, und Cupra wird die neue Marke.

Cupra ist relativ neu und die Volkswagen AG glaubt sicher, dass man damit eine „moderne“ Zielgruppe ansprechen kann. Das sieht man bei den aktuellen Clips für den Born und das zeigt auch diese Ankündigung mit Metaverse und NFTs.

Cupra Tavascan Header

Cupra Tavascan als großer Elektro-SUV

Es würde mich nicht wundern, wenn da zwei reine Elektroautos kommen, die auf der MEB-Plattform aufbauen und wir in den nächsten Jahren kein Elektroauto von Seat sehen werden. Man hat als einzige Volumenmarke der Volkswagen AG noch kein einziges MEB-Modell im Portfolio, das ist eigentlich ein eindeutiges Zeichen.

Ich bin jedenfalls gespannt, wohin die Reise von Cupra führt und halte die neue Strategie der Volkswagen AG für taktisch klug. Die Zielgruppe von Seat kann die ID-Reihe abholen (oder Skoda), sowas wie Cupra fehlt im Elektro-Portfolio noch.

Video: Cupra Born im Test

VW ID.2 soll komplett überarbeitet werden

Vw Id Life Id2 Konzept Heck

Volkswagen präsentierte im Sommer letzten Jahres den VW ID. Life, ein erstes Konzept für einen möglichen VW ID.2, der 2025 kommen soll. Doch laut einem Bericht der Automobilwoche ist das Konzept in Wolfsburg komplett durchgefallen. Man war nach der Ankündigung…22. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roman 👋

    Bevor Cupra weitere Modelle ankündigt und verkauft sollten die lieber zusehen dass sie alle bisherigen Bestellungen auch abarbeiten und die verkauften Autos auch endlich bauen. Es gibt ewige Lieferzeiten, grade bei den Hybriden … Und die Kommunikation wann der Bestellte Wagen gebaut und geliefert wird findet auch nicht statt. Manch Kunde wartet auf sein Auto bereits über ein Jahr!

  2. Georg 👋

    Richtig!
    Ich hatte mir auch einen Formentor VZ angeschaut, LZ 32 Wochen + 24 Wochen, wenn mit BeatsAudio…
    Meinen T-Roc R mit BeatsAudio bekomme ich mit einer LZ von insgesamt sechs Wochen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt 😉

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.