Google Play Store: Neues Sicherheitsteam für Android-Apps

Google Pixel Android Header

Google hat ein neues Sicherheitsteam ins Leben gerufen, welches Android-Apps im Google Play Store untersuchen soll. Der Fokus liegt dabei laut Google auf den „hochsensiblen“ Apps im Play Store, wie zum Beispiel den Corona-Apps oder auch Apps für Wahlen. Das Team soll Schwachstellen in den Android-Apps finden.

Sebastian Porst von Google hat gegenüber ZDnet bestätigt, dass nach diesen zwei Kategorien weiter folgen werden. Das Ziel dürfte sein, dass man Schwachstellen in diesen wichtigen Apps vor anderen findet und damit die Sicherheit und den Ruf der ganzen Plattform (Android und Google Play Store) optimieren möchte.

Der Zeitpunkt dürfte genau richtig und kein Zufall sein, denn die Corona-Apps sind auf den Geräten und in den USA sind bald Wahlen. Google hat aber noch nicht verlauten lassen, welche Apps man sich danach vornehmen wird. Es ist aber sicher nie verkehrt, wenn man für solche Situationen ein internes Team bei Google besitzt.

Google Daydream: Mit Android 11 ist Schluss

Google hat sich schon 2019 von seiner VR-Plattform „Daydream“ distanziert und dem Pixel 4 keine VR-Funktion spendiert. Nun hat man das Aus der Plattform von offizieller Seite bestätigt. Mit Android 11 ist jetzt endgültig Schluss mit VR. Daydream VR wird…3. Oktober 2020 JETZT LESEN →


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.