Huawei ist in einer „kritischen Phase des strategischen Überlebens“

Huawei P50 Leak Header

Seit dem US-Embargo und dem „Angriff“ der Trump-Regierung ist es nicht leicht für Huawei und das sorgte auch dafür, dass der sonst zurückhaltende Gründer der Marke immer mehr in der Öffentlichkeit ging. Die Rede ist von Ren Zhengfei.

Huawei kämpft ums Überleben

In einer aktuellen Rede an die Mitarbeiter, die nun im Netz die Runde macht, hat er betont, dass sich Huawei in einer „kritischen Phase des strategischen Überlebens“ befindet. Das erinnert an die Aussage in den Quartalszahlen von Ende 2020.

Es sei wichtig, dass man wieder begeistert und vor allem auch Talente aus dem Ausland anlockt. Nicht nur junge Studenten, die in Europa oder den USA studiert haben, sondern auch hochrangige Mitarbeiter mit viel technischem Wissen.

Ziel sei es auch, mehr Geld für diese Kräfte auszugeben und das entsprechende Budget bereitzustellen. Die Investitionen in innovative Technologien und Arbeiter sollen der Fokus sein, die für das Überleben der Marke entscheidend sind.

Huawei verliert an Bedeutung

Huawei musste sich im Mai 2019 von den Google-Apps trennen, doch der richtige Tiefschlag kam ein Jahr später, als man von TSMC abgeschnitten wurde. Man hat zwar jetzt Zugriff auf Qualcomm-Chips, jedoch nur mit 4G. Für einen der größten Hersteller für 5G-Netzwerkzubehör ist das natürlich keine optimale Lösung.

Bei Huawei verfolgt man mittlerweile eine neue Strategie und mit einem großen Comeback im Smartphone-Bereich muss man nicht mehr rechnen. Joe Biden hat klargemacht, dass er den Kurs nicht verschärft, aber doch weiter daran festhält.

2019 lief es noch gut für Huawei, da gab es vor allem viel Support aus China und noch zahlreiche Smartphones mit Google-Apps. 2020 war auch noch okay, aber man spürte den Abwärtstrend. 2021 ist Huawei dann fast komplett aus den meisten Märkten verschwunden und spielt beim Marktanteil keine große Rolle mehr.

US-Politik unentschlossen: Honor könnte auf Blacklist landen

Honor 50 Pro Header

Die Huawei-Entscheidung der Trump-Regierung ist eine der populärsten in den letzten Jahren. Im Handelskrieg mit China entschied man sich das Unternehmen auf eine Blacklist (Entity List) zu packen, die seit dem fatale Folgen hatte. Zunächst fielen die Google-Dienste weg, später…21. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.