Huawei möchte wieder die Nummer 1 werden

Huawei Store Logo Header

Wer die Tech-Szene schon länger verfolgt, der hat womöglich den Aufstieg von Huawei erlebt. Am Anfang war man ein Underdog, der vor allem mit günstigen Preisen locken wollte, später überzeugte man mit einer sehr guten Technik.

Huawei wollte 2021 die Nummer 1 sein

Das ging so weit, dass man es in die Top 5 auf dem Smartphone-Markt schaffte und 2017 die Ansage machte, dass man innerhalb von vier Jahren die Nummer 1 auf dem Markt werden möchte. Und diese Aussage ist nun genau vier Jahre alt.

Doch die meisten von euch wissen auch, dass nach zwei Jahren die wohl größte Herausforderung aller Zeiten für Huawei kam, als die Trump-Regierung ihre Anti-China-Politik auf ein neues Level hob und eine Liste präsentierte, auf der Huawei landete. Das Ergebnis: Man durfte nicht mehr mit Google zusammenarbeiten.

Huawei P40 Pro Plus Front

Es folgten weitere Maßnahmen und der vermutlich härteste Verlust war das Ende mit TSMC, die für die Kirin-Chips verantwortlich waren. Es gibt nicht viele Optionen mit dieser Qualität in der Halbleiterindustrie – es war ein harter Schlag für Huawei.

Huawei konnte zwar noch im Sommer 2020 dank China zur Nummer 1 in einem Quartal werden, doch es war ein letztes Hoch, bevor der Einbruch kam. Samsung überholte Huawei wieder und Huawei rechnet 2021 mit einem großen Einbruch.

China wird dank Trump schneller unabhängig

Doch man wird nicht aufgeben, so Bruce Lee von Huawei in einem Interview. Es ist nicht unüblich, dass Huawei-Mitarbeiter mit 45 in Rente gehen, doch darauf wird der Manager für die Flaggschiff-Linie von Huawei verzichten. Er will jetzt so lange kämpfen, bis Huawei wieder die Nummer 1 auf dem Weltmarkt ist.

Huawei wird gerade unabhängig, was übrigens nicht nur auf Huawei, sondern die komplette Wirtschaft von China zutrifft. Wer den neuen 5-Jahres-Plan von China verfolgt hat, der wird festgestellt haben, dass die Unabhängigkeit von den USA die wohl größte Priorität geworden ist und man investiert dafür extrem viel Geld.

Huawei Appgallery Header

Es wird ein schwieriger Prozess für Huawei, vor allem ohne Honor, aber man gibt nicht auf. In den letzten zwei Jahren haben wir einen Wandel beobachten können und es wurde etwas ruhiger mit solchen Aussagen. Allerdings wird es schwieriger denn je für Huawei, denn Xiaomi und die BBK-Gruppe (OnePlus, Oppo und Co.) haben die Lücke bereits gefüllt und werden da sicher auch weiter Druck machen.

Mal schauen, wie es sich mit Harmony OS (dem neuen OS von Huawei) und dem neuen Lineup (Huawei setzt nur auf deutlich mehr Produkte und nicht nur auf die Smartphones) läuft. Viele haben Huawei in den letzten Monaten sicher schon abgeschrieben, doch Huawei selbst möchte sich bald wieder zurückkämpfen.

Flaggschiff-Test 2021: Samsung Galaxy S21 Ultra vs. OnePlus 9 Pro

Samsung Galaxy S21 Ultra Oneplus 9 Pro Header

Die Flaggschiff-Reihe geht direkt in die dritte Runde, und zwar muss heute das Samsung Galaxy S21 Ultra gegen das neue OnePlus 9 Pro antreten. Vorab: Es bleibt dabei, wir sind ein Blog mit einer sehr persönlichen Note und vor allem…28. März 2021 JETZT LESEN →


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.