Master Plan 3: Elon Musk will Tesla „auf eine extreme Größe skalieren“

Tesla Model 3 Performance Spoiler

Letzte Woche hat Elon Musk verraten, dass er jetzt am Master Plan 3 für Tesla sitzt und aufschreibt, wohin die Reise in den kommenden Jahren geht. Heute gab es ein erstes Detail aus diesem Plan, wobei das laut Elon Musk der wichtigste Punkt sei.

Tesla möchte „extrem“ stark wachsen

Er möchte Tesla in den nächsten Jahren „auf eine extreme Größe skalieren“, um „die Menschheit von fossilen Brennstoffen“ wegzubringen. KI wird dabei auch eine wichtige Rolle spielen und soll bei der Massenproduktion der Elektroautos helfen.

Der Chef von Tesla hat zum Start ins neue Jahr schon verraten, dass der Fokus auf neuen Fabriken liegen wird, er ist gerade auf dem Weg nach Berlin, um zusammen mit Olaf Scholz die Gigafactory zu eröffnen – morgen ist der offizielle Startschuss.

Tesla Gigafactory Header

Das günstige Elektroauto, welches gerne als Model 2 bezeichnet wird (aber Model Q heißen könnte), spielt in diesem Jahr aber noch keine Rolle. Tesla hat genug mit dem Model 3 und Model Y zu tun, beide sind schon fast für 2022 ausverkauft.

Der neue Master Plan 3 wird laut Elon Musk auch The Boring Company und SpaceX beinhalten, einen Zeitraum für die Ankündigung gibt es aber noch nicht. Vielleicht verrät der Chef von Tesla auf dem Event in Deutschland, wie es jetzt weitergeht.

Audi A4 e-tron und mehr: Neue Elektroautos nutzen PPE-Plattform

Audi A6 Avant Etron Header

Der Audi A6 e-tron ist offiziell und wurde letztes Jahr als erstes Konzept gezeigt. Heute folgte die Avant-Version und 2023 werden wir beide als Serienfahrzeuge sehen und Audi nutzt beim rein elektrischen A6 die ganz neue PPE-Plattform. Das ist die…17. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🎖

    KI vor dem Hintergrund des Hochskalierens der Produktion bedeutet hoch automatisierte Fertigung und der Tesla Bot, nicht autonomes Fahren.
    Und dafür braucht es neben neuer Werke vor allem den massiven Zugriff auf die relevanten Rohstoffe. Dass Tesla bzgl. der Chips mit Samsung zusammenarbeiten will, statt auf TSMC aus Taiwan zusetzen, ist auch sehr klug.

  2. Stadlix 🌟

    Wo sind jetzt die ganzen Nörgler, die sich beim letzten Artikel über mich lustig gemacht haben?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.