Noch mehr Star Wars: Disney verlässt sich auf bekannte Marken

Star Wars Logo Header

Mit der Übernahme von Fox erwarb Disney auch die Rechte an einer Umsetzung von „Children of Blood and Bone“. Das Projekt landete später bei Lucasfilm, wo es aber laut The Hollywood Reporter eher lieblos behandelt wurde. Man trennte sich.

Disney nicht bereit für Experimente

Mittlerweile kümmert sich Paramount um das Projekt, um vermutlich eine neue Marke für Paramount+ aufzubauen. Eigentlich hätte es aber eine neue Marke für Lucasfilm werden sollen, mit der sich Disney breiter etwas aufstellen wollte.

Doch letztes Jahr gab es ein Umdenken bei Disney und man distanzierte sich von neuen Projekten bei Lucasfilm. Stattdessen soll der Fokus noch mehr auf bekannte Marken wie Indiana Jones und natürlich noch viel mehr Star Wars gerückt sein.

Neben The Mandalorian und The Book of Boba Fett sind bei Disney+ mittlerweile noch viel mehr Star Wars-Inhalte geplant. Das ist aber nur der Anfang, denn Disney möchte keine Experimente wagen und diese Marke stattdessen ausschlachten.

Star Wars Bad Batch

Auf der einen Seite schade, da Lucasfilm ein talentiertes Studio ist, auf der anderen Seite aber auch verständlich, da Star Wars weiterhin eine Cashcow ist, die man für Disney+ nutzen kann. Und Disney hat mittlerweile genug andere Filmstudios.

Ich vermute, dass die große Welle an Star Wars-Inhalten, die im Dezember 2020 angekündigt wurde, nur der Anfang war. Marvel und Star Wars, das sind für Disney die stärksten Marken. Und daher wird man das vorerst ausreizen. Ich hoffe aber dennoch, dass die talentierten Studios langfristig mehr Freiraum bekommen.

Das seht ihr im Februar 2022 bei Disney+

Disney Plus Icon Header

Disney hat heute die Streaming-Highlights für Februar 2022 genannt und macht somit den Anfang. Wer die Inhalte bei Disney+ sehen möchte, der benötigt natürlich ein Abo bei Disney+ (kostet 8,99 Euro pro Monat oder 89,90 Euro pro Jahr). Ein Highlight…20. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jan ☀️

    Wenn die Inhalte wenigstens überzeugen würden. Ich fand die Sequel-Filme weitestgehend furchtbar und selbst den Prequels unterzuordnen, die im Nachhinein eine ganz andere Wertschätzung verdient hätten. Mandalorian war da schon deutlich besser, aber auch mit Schwächen immer wieder. Die Boba Serie ist teils richtig peinlich, Bad Batch war auch eher mittelmäßig. Das Universum bietet so viel Raum für spannende Geschichten, aber gefühlt werden sie nicht erzählt. Ich warte die Obi Wan Serie noch ab.

  2. Philipp 🏅

    Seit dem zweiten Disney Star Wars meide ich die Marke.
    Der Film ist eine Beleidigung.
    Eine Beleidigung gegenüber Mark Hamill.
    Eine Beleidigung gegenüber George Lucas.
    Und eine Beleidigung für jeden Fan, oder jeden der einfach nur einen Star Wars Film sehen wollte.

  3. MadKiefer 🌟

    *schaut nach oben*
    *seufzt*

    Geschmäcker vs. Rosa-Brille-Träger.
    Nunja. Ich mag "alle", mit Ausnahme Jar-Jar. Star Trek genauso: so what wenn nicht alles den gleichen Kanon fährt? Ich finde Book of Boba Fett super genial, Bad Batch ebenso usw. usf.

    Einfache Kost? Auf jeden Fall! Ich bevorzuge sogar The Witcher vor allen Star Wars Filem und Serien – aber habe ich dennoch Spaß? Absolut!

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.