Mercedes-Benz EQA: Elektroauto wird diese Woche gezeigt

Mercedes Benz Eqa

Daimler hat bekannt gegeben, dass man diese Woche den Mercedes-Benz EQA vorstellen möchte. Es wird natürlich eine rein digitale Pressekonferenz geben und wer möchte, der kann sich diese Seite speichern. Start ist am 20. Januar um 11 Uhr.

Mercedes-Benz EQA war als A-Klasse geplant

Der Mercedes-Benz EQA war einst als elektrische A-Klasse geplant und wurde bereits 2017 als Konzept vorgestellt. Später entschied sich Mercedes-Benz Cars aber in eine andere Richtung zu gehen, der EQA wird jetzt ein kompakter SUV.

Ich vermute mal, dass es die etwas höhere Bauform leichter macht die Akkus im Auto unterzubringen, damit man eine passable Reichweite bekommt. Der EQA wird noch ohne Elektro-Plattform gebaut, er nutzt den bekannten GLA als Basis.

Mercedes Benz Gla Eqa

Der Mercedes-Benz EQA hätte eigentlich schon 2020 kommen sollen, wurde dann aber auf 2021 verschoben. Die Produktion läuft seit Dezember und ich gehe mal davon aus, dass Mercedes-Benz noch im ersten Quartal ausliefern möchte.

Das erste Elektroauto von Mercedes-Benz, welches die neue Plattform für rein elektrische Fahrzeuge nutzt, wird der EQS, also die elektrische S-Klasse. Ich gehe daher von knapp 400 km Reichweite (ähnlich wie beim EQC) aus. Hoffentlich nennt man am Mittwoch den WLTP-Wert und nicht wieder den veralteten NEFZ-Wert.

Mercedes-Benz EQA startet mit 190 PS

Was Mercedes-Benz bereits bestätigt hat: Der EQA 250 mit einem Elektromotor und 190 PS wird den Anfang machen, eine Version mit 270 PS und Dual-Motor soll später folgen. Man plant allgemein mehrere Versionen auf den Markt zu bringen, doch es wäre denkbar, dass wir diese Woche noch nicht alle sehen werden.

Mal schauen, was Mercedes-Benz da für 2021 geplant hat und wie gut der EQA vom Markt angenommen wird. Der EQC hat es etwas schwer, aber ein kompakter SUV mit elektrischem Antrieb könnte genau richtig kommen. Mercedes-Benz wird vielleicht nicht führend bei der Technik sein, dafür aber eine Premiumqualität liefern.

Leicht wird es aber nicht, denn mit dem VW ID.4, Audi Q4 e-tron, Tesla Model Y, BMW iX3 und Co. werden wir 2021 sehr viele Elektro-SUVs dieser Art sehen.

Mercedes Benz Eqa Innenraum Teaser

Mercedes-Benz EQA Innenraum Teaser

Tesla will wohl die Qualität verbessern

Tesla Model 3 2021 Blau Header

Tesla mag anderen Autoherstellern voraus sein, wenn es um Elektromobilität und Software geht, aber die Qualität der Autos ist bis heute nicht auf dem Stand, den man von einem Auto in dieser Preisklasse erwarten kann. Und man hat auch nicht…14. Januar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.