Nintendo Switch: Große Zelda-Ankündigung im Sommer

Nintendo Switch Lite Zelda Header

Die Zelda-Reihe von Nintendo feierte am Sonntag ihr 35. Jubiläum, doch bisher wurde nur ein Wii-Remake von Skyward Sword für Juli angekündigt. Kurz nach dem Event wurde aber schnell klar, dass Nintendo noch viel mehr geplant hat.

Seit dem steht im Raum, dass wir ein Remake (oder eine HD-Version) von Twilight Princess (Wii) und Wind Waker (GameCube) für die Nintendo Switch bekommen werden. Das hat der zuverlässige Jeff Grubb von VentureBeat erneut bestätigt.

Doch warum hat Nintendo die Spiele nicht angekündigt? Die Sache ist simpel und logisch: Marketing. Die Switch verkauft sich weiterhin gut und Nintendo möchte, dass die Spieler im Juli die 60 Euro in Skyward Sword für die Switch stecken.

Nintendo: Zelda Direct im Sommer?

Nintendo soll laut Jeff Grubb eine große Zelda-Ankündigung für den Sommer geplant haben, doch aktuell möchte man a) die Aufmerksamkeit auf Skyward Sword lenken und b) feiert man noch bis Ende März das Mario-Jubiläum.

Nintendo Switch Zelda Hand

Im Gegensatz zu den Mario-Spielen wird es bei Zelda außerdem keine Kollektion mit Spielen geben, denn Twilight Princess und Wind Waker kommen einzeln auf den Markt und dürften dann vermutlich auch jeweils 60 Euro kosten.

Würde Nintendo also schon jetzt alle drei Zelda-Klassiker ankündigen und sogar zeitgleich im Sommer veröffentlichen, dann würden sich die Spieler das mit dem Kauf sicher überlegen und nur einen Favoriten für die Nintendo Switch wählen.

Nintendo: Und das neue Zelda?

Daher wird Nintendo das Jubiläum von Mario abwarten und dann langsam einen Hype rund um Zelda in der zweiten Jahreshälfte von 2021 aufbauen. Und was ist mit dem ganz neuen Zelda, also dem Nachfolger von Breath of the Wild?

Nintendo Zelda Neu Header

Das könnte laut Jeff Grubb das Finale werden, was auch ein bisschen für einen Release Anfang 2022 spricht. Ich vermute es kommt zum Weihnachtsgeschäft, an Stelle von Nintendo würde ich lieber einen Klassiker auf Anfang 2022 planen. Das Weihnachtsgeschäft ist bei Spielen immerhin deutlich lukrativer als das Frühjahr.

Heißt: Skyward Sword wird nur der Anfang sein und Nintendo plant neben dem ganz neuen Zelda noch zwei weitere Klassiker für die Nintendo Switch. Ich bin mal gespannt, ob wir auch noch den ein oder anderen 2D-Klassiker sehen werden.

Nintendo 3ds Zelda

Ich bin jedenfalls bereit und verstehe, dass Nintendo diesen Weg geht. Es mag für Zelda-Fans ärgerlich sein, da sie gerne alle Details zum Jubiläum hätten. Doch für Nintendo ist das aus Marketing-Sicht definitiv der klügere Weg für den Umsatz.

Auf der anderen Seite stelle ich mir auch die Frage, ob das nicht doch etwas zu viel für so einen kurzen Zeitraum ist. Da dürften immerhin vier große Zelda-Spiele in weniger als einem Jahr (Sommer 2021 bis Sommer 2022) kommen und das sind nicht nur 240 Euro für Zelda-Fans, diese Zeit muss man auch erstmal haben.

Warten wir aber mal ab, was Nintendo für Sommer und Winter geplant hat. Das 35. Jubiläum der Zelda-Reihe hat man am Sonntag jedenfalls komplett ignoriert.

Nintendo Switch: Mein Fazit nach 4 Jahren

Bowser’s Fury: Das beste Nintendo-Spiel im vierten Switch-Jahr

Nintendo Switch Mario Bowser Fury

In den letzten Tagen habe ich nicht nur Super Mario 3D World, sondern vor allem die Erweiterung „Bowser's Fury“ gespielt. Für mich das aktuelle Switch-Highlight. Super Mario 3D World habe ich zweimal auf der Wii U durchgespielt. Einmal alleine und…19. Februar 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.