OnePlus X: Comeback mit neuem Namen?

Oneplus 8 Lite Render

OnePlus wird wohl in einigen Tagen ein neues Flaggschiff für 2020 vorstellen, welches wieder in zwei Versionen kommen soll: OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro. Doch vor ein paar Wochen deutete sich auch ein drittes Modell für 2020 an. Da wurde es in den letzten Tagen etwas ruhiger, nun liefert uns aber Max Weinbach einen Hinweis.

Das Unternehmen plant ein Comeback vom OnePlus X, allerdings als neue Serie. Das OnePlus X wurde 2015 als Mittelklasse-Smartphone von OnePlus vorgestellt und war kein Erfolg. Daher gab man 2016 bekannt, dass es keinen Nachfolger geben wird.

Nun, knapp vier Jahre später scheint man die Entscheidung wieder geändert zu haben und ich vermute, dass man letztes Jahr erkannt hat: Es ist gar nicht so schlecht mehrere Modelle in unterschiedlichen Preisregionen auf den Markt zu bringen.

OnePlus: Mittelklasse-Modell kommt wohl später

Das mögliche Mittelklasse-Smartphone für 2020 zeigte sich bereits 2019 auf ersten Renderbildern (Beitragsbild) und könnte etwas später kommen. Die neuen 8er-Modelle sind wohl am 15. April dran, vielleicht sehen wir dieses Modell im Mai oder Juni.

Man merkt, dass sich OnePlus in den letzten Jahren immer mehr auf den Massenmarkt konzentriert hat. Steigende Preise, der Schritt zu den Netzbetreibern und ein größeres Portfolio an Modellen, man bewegt sich in Richtung Samsung und Co.

Ich bin auf den Preis von so einem OnePlus-Smartphone gespannt, denn mit einem OLED-Panel mit 90 Hz (ist ja nun Standard) und Snapdragon 765G (bester Mittelklasse-SoC) könnte das ein spannendes Android-Smartphone für das Frühjahr werden.

Huawei P40 Pro: Mein erster Eindruck

Huawei P40 Pro Kamera Header

Huawei präsentierte heute das P40 Pro und ich konnte mir das neue Flaggschiff in den letzten zwei Tagen bereits in Ruhe daheim anschauen und etwas testen. Als Huawei das P30 Pro präsentierte, da war man auf einem guten Weg sämtliche…26. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.