paydirekt übernimmt giropay

Paydirekt

Die paydirekt GmbH stellt zukünftig auch das Online-Bezahlverfahren giropay bereit und wird hierfür alle relevanten Unternehmensteile der giropay GmbH übernehmen.

Die deutschen Banken und Sparkassen bündeln damit ihre beiden kontobasierten Online-Bezahlverfahren. Dies wurde bereits vertraglich fixiert und soll zum 1. Dezember 2020 wirksam werden. Für Kunden und Händler ergeben sich hieraus laut paydirekt keine unmittelbaren Änderungen.

In der Pressemeldung dazu heißt es von Christian von Hammel-Bonten, Vorsitzender der Geschäftsführung bei paydirekt:

Durch die Verbindung von giropay und paydirekt werden Endkunden zukünftig bei vielen weiteren Händlern direkt vom Konto zahlen können und hierfür verschiedene benutzerfreundliche und etablierte Authentifizierungsverfahren wie PIN und TAN, Benutzername und Passwort oder biometrische Verfahren nutzen können.

Die giropay GmbH wurde 2005 von der Postbank, der Sparkassen-Finanzgruppe (Star Finanz GmbH) und der genossenschaftlichen Finanzgruppe (Fiducia & GAD IT AG) gegründet. Der kontobasierte Service ermöglicht „registrierungsloses“ Bezahlen im Internet über das Online-Banking.

Als Funktion des Girokontos wurde paydirekt 2015 von den deutschen Banken und Sparkassen als neuer Standard für das Online-Bezahlen eingeführt. Die Entwicklung des Dienstes blieb aber immer hinter den Erwartungen und wurde Platzhirsch PayPal bisher nicht gefährlich.

Oldenburgische Landesbank setzt auf Mastercard

Mastercard Kontaktlos Debitkarte

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) setzt künftig bei ihrem Kartenangebot für ihre Marken OLB Bank und Bankhaus Neelmeyer auf Mastercard. Die beiden Unternehmen haben heute ihre exklusive und langfristige Partnerschaft bekannt gegeben. Die OLB wird demnach ab Oktober 2020 sukzessive…31. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).